10 Jahre Burgenländischer Jakobsweg
250 Jakobsmuscheln für das Burgenland

Vor der Statue des Hl. Jakob am Kalverienberg in Neusiedl am See: Dr. Ingrid Nagl-Schramm, Franz Renghofer und Andrea Glatzer.
6Bilder
  • Vor der Statue des Hl. Jakob am Kalverienberg in Neusiedl am See: Dr. Ingrid Nagl-Schramm, Franz Renghofer und Andrea Glatzer.
  • Foto: Andrea Glatzer
  • hochgeladen von Andrea Glatzer

Zufall oder Schicksal. Zurück vom Jakobsweg in Spanien entdeckten die Autorinnen Dr. Ingrid Nagl-Schramm und Andrea Glatzer eine Wegtafel mit einer Jakobsmuschel des burgenländischen Jakobswegs. Auf ihren Spaziergängen in den Weinbergen von Weiden am See sind sie gefühlte hundert Mal daran vorbeigelaufen.

NEUSIEDL AM SEE. Die Tafel weckte ihre Neugierde auf den Jakobsweg Burgenland, der in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum begeht. „Die erste Tafel wurde in Frauenkirchen aufgestellt“, erzählt der Obmann und Initiator des Vereins „Jakobsweg Burgenland“ Franz Renghofer über den schwierigen Start. Inzwischen ist der burgenländische Camino längst zu einem Tourismus-Highlight avanciert, der mit seiner magischen Anziehungskraft jährlich über 2000 Pilger anlockt. "Mehrheitlich Frauen", wie der rastlose Einzelkämpfer Renghofer erzählt, der vor zehn Jahren damit begann, die Route entlang von Pilger-Sehenswürdigkeiten festzulegen. Als würdiger Ausgangspunkt wurde der Wallfahrtsort Frauenkirchen mit seiner berühmten Basilika gewählt. Dank eines von Land Burgenland und EU geförderten Dorferneuerungsprojektes konnte die Finanzierung der Tafeln in der ersten Phase sichergestellt werden. Auf dem inzwischen auf 154 km ausgebauten Weg zeigen ca. 250 Tafeln mit dem Jakobsmuschelsymbol den Pilgern die Richtung an.

Pilgern genießen mit allen Sinnen
Nach dem Motto von Franz Renghofer „Pilgern genießen mit allen Sinnen", führt der Weg vorbei am St. Martins-Pilgerkreuz, der Rochuskapelle und am Schlosspark  des ehemaligen Jagdschlosses von Kaiserin Maria Theresia in Halbturn und mündet, nachdem man sich die Beine müde gelaufen hat, in einem gemütlichen Gasthof oder einer Heurigenschenke. In Neusiedl am See wurde von Winzern sogar ein eigener Pilgerwein kreiert. Die Idee des Jakobswegs entstand in den Köpfen von Franz Renghofer, Dr. Jakob Perschy und anderen Vereinsmitgliedern der "Freunde des Kalvarienberg“, als man ihnen eine stark brüchige Statue des Heiligen Jakob auf dem Neusiedler Friedhof zeigte, erschaffen vom Steinmetz Jakob Schaffrian und dessen Schwiegersohn dem akadademischen Bildhauer David Hafner. Die Statue wurde nach einer aufwendigen Restaurierung auf der Wiese des Kalvarienberges aufgestellt.
Noch ausbaufähig ist die Administration des Pilgerpasses über die Erzdiözese Wien. Um den Pilgern den Weg nach Wien zu ersparen, schickt ihnen Obmann Renghofer den Pilgerpass auf eigene Kosten als Serviceleistung per Post zu.

Eine Jakobsmuschel für Alfred Nagl
Die burgenländische Jakobsmuschel-Tafel weckte bei Ingrid Nagl-Schramm und Andrea Glatzer Erinnerungen an den Jakobsweg in Spanien, zu dem sie am 9. April, mitten in der Corona-Krise aufgebrochen waren. Ingrid löste damit ein Gelübde ein. Lange vor dem Tod ihres Mannes, des legendären Brigadier Alfred Nagl, hatte sie ein Versprechen abgegeben, den Weg nach Santiago de Compostela zu gehen und in der Kathedrale eine Kerze für ihn zu spenden. Der Camino de Santiago war gerade von den Galizischen Behörden freigegeben worden. Für die Einreise war ein generierter QR-Code am Handy sowie ein negativer PCR-Test nötig. Die passenden Flüge zu buchen war nahezu ein Glückspiel, dafür standen ihnen die besten Hotels offen. Meist als einzige Hotelgäste wurden sie als „Edel-Pilgerinnen“ bewirtet. Die ganze Facebook-Fangemeinde lebte mit ihnen mit und versorgte sie mit Kommentaren wie „Ihr lebt in 5 Kreuze Hotels“ und bezeichneten sie fast neidisch als „Jakobsmuschel-Schlemmerinnen“.
In der Kathedrale von Santiago de Compostela erlebten sie während der Pilgermesse große magische Momente. Ingrid löste ihr Gelübde ein, und spendete eine Kerze für ihren Fredi. Am 9. Mai hätte Brigadier Alfred Nagl seinen 106. Geburtstag gefeiert. Die Gardemusik und der Wiener Männergesangsverein hätten ihn als Offizier der ersten Stunde und als Gründer der Gardemusik ein Ständchen vor der Haustüre in Weiden am See dargebracht.

Grenzverteidigung 1956
Seine Verdienste für die Republik Österreich sind zahlreich. Während der Demonstrationen 1950 stand er im Dienst des Bundeskanzler Leopold Figl. Er war als Sicherheitschef engagiert worden, um einen zweiten Dollfußmord zu verhindern. Ab 1953 war er mit den Aufbau der B-Gendamerie und danach des Bundesheeres als Offizier der ersten Stunde beschäftigt. Für Österreich und das Burgenland erwarb sich Alfred Nagl besondere Verdienste als er 1956 während der Ungarnkrise im Genzeinsatz in Nickelsdorf stand und entschlossen war, sich eher von den 30 anrückenden sowjetischen Panzern überrollen zu lassen, als vor der Verteidigung der Grenze zurückzuweichen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Wir zahlen dir deine Rechnung zurück! Newsletter abonnieren - Rechnung hochladen und los geht's!
Aktion

Gewinnspiel
Der "Cashback-Mittwoch": wir zahlen deine Rechnung!

Newsletter abonnieren und Geld zurückholen!Beim Bezirksblätter "Cashback-Mittwoch" zahlen wir deine Rechnung! Und zwar jene, die du im burgenländischen Handel oder der burgenländischen Gastronomie bezahlt hast! Natürlich gelten auch Onlinekäufe bei burgenländischen Händlern oder Gastrobetrieben. Hol dir jetzt dein Geld zurück! Wie kann ich gewinnen und meine Rechnung zurückerstattet bekommen? Du musst einfach nur den Newsletter einer der burgenländischen Bezirksblätter-Ausgabe abonnieren (das...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen