"CoderDojo"
Computer-Mentoren für Neusiedl gesucht

Thomas Ederer (l.) beim CoderDojo-Treffen in Wien. Er möchte künftig auch in Neusiedl ein CoderDojo eröffnen und sucht dafür Mentoren.
2Bilder
  • Thomas Ederer (l.) beim CoderDojo-Treffen in Wien. Er möchte künftig auch in Neusiedl ein CoderDojo eröffnen und sucht dafür Mentoren.
  • Foto: CoderDojo
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

NEUSIEDL (ft). Heuer findet der "Youth Hackathon 2019" statt, ein österreichweiter Programmier-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche. 31 Schulen nehmen mit 103 Klassen und insgesamt 2.575 Schülern daran teil. "Traurig ist nur, dass vom Burgenland keine einzige Schule teilnimmt", sagt Thomas Ederer den Bezirksblättern. Er ist jemand, der das ändern und Kinder aus dem Bezirk in den Bereichen Softwareentwicklung, Webdesign und Robotik unterstützen möchte. 

Gruppe für Neusiedl geplant

Thomas Ederer ist Mentor beim Projekt "CoderDojo", das weltweit agiert und auch bereits in Wien, Linz, Steyr und Horn Kindern und Jugendlichen beim Programmieren unter die Arme greift. Nun soll auch in Neusiedl ein "CoderDojo" entstehen. "Für das erste CoderDojo imBurgenland bietet sich Neusiedl geradezu an. Es ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sowohl von der
Podersdorfer als auch von der Joiser Seite gut erreichbar", erklärt Ederer. 

Mentoren gesucht

Ein "CoderDojo" besteht aus einer Gruppe ehrenamtlich tätiger Mentoren, die sich regelmäßig mit Kindern und Jugendlichen (8 – 17 Jahre) für die verschiedensten Übungen aus den BereichenSoftwareentwicklung, Webdesign und Robotik treffen. Um Kinder und Jugendliche aus Neusiedl und den umliegenden Gemeinden für das "CoderDojo" zu begeistern, braucht Ederer also zunächst Mentoren. "Diese sollten Freude am Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen sowie Erfahrung im Programmieren haben. Außerdem braucht es den Willen, Wissen zu vermitteln sowie alle zwei Wochen rund drei Stunden Zeit", so Ederer. Aufgrund der Größe von Neusiedl und der Nähezu Wien bestehe hier die größte Chance, Mentoren zu finden.

Ehrenamtlich

Neben der kostenlosen Teilnahme für Kinder und Jugendliche ist auch die Tätigkeit eines Mentors bei "CoderDojo" ehrenamtlich und gratis – aber nicht umsonst: "Was haben die Mentoren davon? Die vielen wunderschönen Momente, wenn Kinder beginnen, mit Begeisterung ihre eigenen Ideeumzusetzen und die Möglichkeit, das Vermitteln von Wissen zu trainieren.  Wir wollen den Kids zeigen, dass ein Computer mehr als eine Spielekonsole ist und dass man mit wenig Aufwand eigene Ideen umsetzen kann. Wir glauben, dass unsere Kinder und Jugendlichen der Schlüssel sind, um die gesellschaftlichen Probleme der Zukunft zu lösen." 

Interessierte können sich bei Thomas Ederer unter 0664/608503714 oder über thomas@orchideenvermehrung.at melden

Thomas Ederer (l.) beim CoderDojo-Treffen in Wien. Er möchte künftig auch in Neusiedl ein CoderDojo eröffnen und sucht dafür Mentoren.
Die Treffen finden alle zwei Wochen statt. Kinder und Jugendliche lernen dabei Programmieren und viele andere digitale Fähigkeiten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen