Drei-Königsschießen des SSV Frauenkirchen

Vizebürgermeister Matthias Doser und Bürgermeister Josef Ziniel
103Bilder
  • Vizebürgermeister Matthias Doser und Bürgermeister Josef Ziniel
  • hochgeladen von Reinhard Rovny

FRAUENKIRCHEN (rr).  Am Sonntag  veranstaltete der SSV Frauenkirchen sein traditionelles Drei-Königsschießen. Die rund 100 Besucher wurden perfekt von den Mitgliedern des SSV betreut. Am Bewerb nahmen 78 Schützen teil, darunter waren 30 Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 16 Jahren. Obmann Markus "Max" Hareter und sein Stellvertreter Harald Kaintz waren von der Teilnehmerzahl überrascht und zugleich sehr erfreut, dass der Anteil der jungen Schützen derart hoch war.

Konzentration wichtig

"Uns ist es wichtig den Jugendlichen den Schießsport näher zu bringen und zu zeigen, dass es keine "Herumballerei", sondern ein Sport ist, bei dem Konzentration und sehr viel Übung wichtig ist," so Obmann Hareter.
"Ich bin auch sehr stolz auf mein Team, das mich perfekt unterstützt und zum Gelingen der Veranstaltung wesentlich beigetragen hat," so Hareter weiter. Anschließend an dem Bewerb fand die Siegerehrung durch Bürgermeister Josef Ziniel und Vizebürgermeister Matthias Doser, der den dritten Platz bei den Herren erreichte, statt.
Die nächste Veranstaltung des SSV Frauenkirchen "Cold Wild West" findet am 17. 02. 2018 statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen