Fahrtenschreiber manipuliert: Kraftfahrer 13 Stunden ohne Pause unterwegs

NICKELSDORF. Beamte der Landesverkehrsabteilung Burgenland stellten am 8. Oktober eine Manipulation an einem digitalen Fahrtenschreiber eines Sattelzugfahrzeuges fest. Das Schwerfahrzeug war auf dem Weg von Frankreich nach Rumänien und wurde auf der Autobahn A4 im Gemeindegebiet von Nickelsdorf angehalten.

739 statt 1.200 km aufgezeichnet

Der 50-jährige Lenker aus Rumänien hatte den Fahrtschreiber so manipuliert, dass er von den tatsächlich gefahrenen 1.200 km lediglich 739 km aufgezeichnet hatte. Von der effektiv gefahrenen Zeit von fast 15 Stunden, wurde so nur etwas mehr als 9 Stunden dokumentiert. Es wurde festgestellt, dass er mehr als 13 Stunden ohne Pause unterwegs war. Der Fahrtenschreiber wurde auf diese Weise 21 Mal in den letzten 28 Tagen manipuliert. Der Kraftfahrer wurde angezeigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen