Polizeikontrolle
PKW mit Radarwarngerät in Nickelsdorf gestoppt

Die Polizei konnte den Mann an der Grenze in Nickelsdorf stoppen.
  • Die Polizei konnte den Mann an der Grenze in Nickelsdorf stoppen.
  • Foto: Foto: BRS/Auer
  • hochgeladen von Charlotte Titz

NICKELSDORF. Vergangenes Wochenende konnte durch Beamte der Autobahnpolizei bei einer Lasermessung auf der Ostautobahn A4 Fahrtrichtung Ungarn ein rumänischer Staatsbürger mit einem im Fahrzeug verbauten Radarwarngerät angehalten werden.

Stop in Nickelsdorf

Aufgefallen war der Lenker, da eine Lasermessung auf der Ostautobahn A4 bei seinem Fahrzeug nicht durchgeführt werden konnten. Das Fahrzeug mit slowakischen Unterscheidungskennzeichen konnte kurze Zeit später im Grenzbereich von Nickelsdorf angehalten und kontrolliert werden. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle wurde im Bereich der vorderen Stoßstange ein sogenannter „Laser-Jammer“ vorgefunden. Der Fahrzeuglenker gab an das Auto erst vor kurzem erworben zu haben und er wisse nichts vom Einbau eines derartigen Gerätes. Der Störsender samt Zubehör, mit dem die Verkehrsüberwachung beeinflusst oder gestört werden kann, wurde vor Ort ordnungsgemäß ausgebaut und sichergestellt. Nach Einhebung einer Sicherheitsleistung und Erstattung einer Anzeige durfte er die Fahrt fortsetzen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen