Renate Holm im Maulpertschsaal

5Bilder

HALBTURN. KS Prof. Renate Holm verzauberte abermals, wie viele Jahre zuvor, das Publikum im Maulpertschsaal des Schlosses Halbturn.
Diesmal mit illustren Gästen: Andreas Hirsch (Bass), Arabella Fenyves (Sopran) Eduard Neversal (Bariton), Stefanie Kopinits (Sopran) und Anita Tauber (Sopran), alles ehemalige Schüler der gefragten und berühmten Gesangslehrerin. Begleitet wurden Sie von Prof. Fritz Brucker am Klavier.
Mit Charme erzählte KS Prof. Renate Holm Anekdoten aus ihrem Leben, passend zu den Liedern, die das Publikum in längst vergangene aber nicht vergessene Zeiten entführte, passend zum Titel des Liederabends „ Das gab`s schon einmal, das kommt heut` wieder“.
Als Zahnarzthelferin verdiente KS Holm damals ihr Geld um die Gesangsstunden zu finanzieren. Ein gewonnener Gesangswettbewerb, viele Musik- und Heimatfilme, sowie Operettenaufnahmen ebneten der geborenen Berlinerin den Weg nach Wien. Engagement an der Wiener Volksoper ,dann als Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper, der Sie 50 Jahre die Treue hielt, und zahllose gefeierte Auftritte an allen großen Bühnen der Welt machten aus Ihr den Weltstar, der auch noch heute mit Stimme und Ausdruck sein Publikum begeistert.

Autor:

Charlotte Titz aus Neusiedl am See

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.