Schwerer Unfall auf der Nordostautobahn

Die Feuerwehr musste die Verletzten aus dem Wrack bergen.
  • Die Feuerwehr musste die Verletzten aus dem Wrack bergen.
  • Foto: FF Gattendorf
  • hochgeladen von Charlotte Titz

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntag, den 2. Juli, kurz vor 5 Uhr Früh auf der Nordostautobahn A6 nach der Anschlussstelle Potzneusiedl in Fahrtrichtung Wien ereignet - Ein PKW kam rechts von der Straße ab und blieb stark beschädigt knapp vor einer Grünbrücke liegen. Von den drei Insassen wurden zwei schwer verletzt und mussten in Zusammenarbeit zwischen Rettung sowie Feuerwehr unter Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Eine weitere Person konnte sich leicht verletzt aus dem Fahrzeug selbst befreien. Die Schwerverletzten wurden nach Erstversorgung mit den Rettungshubschraubern Christophorus 2 und 9 in Krankenhäuser geflogen, der Leichtverletzte konnte mittels Rettungswagen in das nächstgelegene Spital gebracht werden. Ansonsten gab es keine weiteren Opfer.
Während den unmittelbaren Rettungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn für den Verkehr gesperrt werden. Es befanden sich die Feuerwehren Gattendorf und Potzneusiedl mit rund 40 Mannschaften sowie fünf Fahrzeugen im Einsatz, weiters waren vier Notärzte und weitere Rettungskräfte mit fünf Fahrzeugen sowie den genannten zwei Hubschraubern vor Ort. Die Absicherung sowie behördlichen Ermittlungen wurden von den anwesenden Polizeibeamten übernommen. Die Feuerwehren konnten schließlich nach rd. 1,5 h wieder abrücken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen