Kellerabteile ausgeraubt
Seriendieb in Neusiedl geschnappt

Das von der Polizei sichergestellte Diebesgut und Einbruchswerkzeug
2Bilder
  • Das von der Polizei sichergestellte Diebesgut und Einbruchswerkzeug
  • Foto: Landespolizeidirektion Burgenland
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

NEUSIEDL (ft). Nach etlichen Einbrüchen in Kellerabteile, Tiefgaragen und Autos im Bezirk Neusiedl am See, St. Pölten Land und vermutlich in Wien, ging den Fahndern in Neusiedl am See nun ein 31-jähriger Slowake ins Netz. Dies berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Dienstag.

Seit Sommer auf der Jagd

Die Einbrüche in Kellerabteile von Häusern und Tiefgaragen beschäftigten die Polizei im Bezirk Neusiedl am See bereits seit Sommer 2018. Gestohlen wurden unter anderem Treibstoffkanister, Werkzeuge, Fahrräder, Taschenlampen und Dieseltreibstoff. Der durch die Einbrüche entstandene Schaden belaufe sich mittlerweile auf einen fünfstelligen Euro-Betrag.

Am 11. Februar gefasst

In der Nacht auf den 11. Februar habe eine Neusiedler Polizeistreife den 31-jährigen, einschlägig vorbestraften Slowaken im Stadtgebiet von Neusiedl am See anhalten und folglich festnehmen können. Nach dem Mann wurde bereits wegen diverser Einbruchsdiebstähle gefahndet. Bei der Pkw-Kontrolle wurden im Innenraum diverses Einbruchswerkzeug wie Brecheisen, Störsender und Schraubendreher aufgefunden. Außerdem wurden Gegenstände sichergestellt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit von mehreren Einbrüchen stammen, heißt es von der Polizei.

Diebesgut festgestellt

Ein Teil des Diebesgutes wurde bereits zu Einbruchsdiebstählen in Autos in Tiefgaragen in Böheimkirchen, Bezirk St. Pölten Land, und zu Einbrüchen in Kellerabteile im Bezirk Neusiedl am See zugeordnet. Die Kontrolle ergab auch, dass die am Auto des Mannes angebrachten slowakischen Kennzeichentafeln in der Slowakei als gestohlen gemeldet wurden. Ein Großteil des Diebesgutes konnte bisher noch nicht zugeordnet werden.

Zwei Kampfmesser trotz Waffenverbot

Im Zuge einer Personendurchsuchung des vermeintlichen Einbrechers wurden auch zwei Kampfmesser bemerkt und sichergestellt. Der Mann hatte diese in zwei Holstern am Körper getragen, obwohl gegen ihn ein Waffenverbot besteht. Der 31-jährige Beschuldigte wurde in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert.

Täter geständig

Dem 31-jährigen Slowaken wurden bisher eine Reihe von Einbruchsdiebstählen in den Bezirken Neusiedl am See und St. Pölten Land nachgewiesen, zu welchen er sich auch geständig zeigt. Da jedoch ein großer Teil der Beute noch nicht zugeordnet werden konnte, ersucht das Bezirkspolizeikommando Neusiedl am See in Frage kommende Geschädigte unter der Telefonnummer 059133-1130-310 um Kontaktaufnahme und eventuelle Identifizierung von ihrem abhanden gekommenen Eigentum.

Das von der Polizei sichergestellte Diebesgut und Einbruchswerkzeug
Ein Großteil des Diebesgutes konnte bisher noch nicht zugeordnet werden. Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden, sollten sie ihre gestohlenen Gegenstände auf dem Bild erkennen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen