Medizinische Versorgung im Burgenland
„Gesundheitskrise gemeinsam meistern!“

Als kleines „Dankeschön“ hinterließen die SPÖ-Abgeordneten ein kleines Frühstück bei den Bediensteten des Testzentrums Neusiedl
  • Als kleines „Dankeschön“ hinterließen die SPÖ-Abgeordneten ein kleines Frühstück bei den Bediensteten des Testzentrums Neusiedl
  • Foto: Friedrich Radlspaeck
  • hochgeladen von Kathrin Haider

„Die letzten Monate haben der gesamten Bevölkerung unendlich viel abverlangt. Nur durch den unermüdlichen Einsatz vieler Menschen, ist es uns gelungen, das Burgenland in das Spitzenfeld bei den Testungen zu bringen. Seit gestern ist das Burgenland nun das einzige Bundesland mit der Ampelfarbe 'orange'“, freuen sich NR Maximilian Köllner, LAbg. Kilian Brandstätter und LAbg. Bürgermeisterin Elisabeth Böhm beim Besuch der Teststation in der Veranstaltungshalle Neusiedl und verweisen auf weitere Errungenschaften in der burgenländischen Gesundheitspolitik.

NEUSIEDL. Noch nie zuvor wurde im Burgenland so viel Geld in die Gesundheit investiert. Rund 30 Millionen Euro werden für die Gesundheitsversorgung des Landes in die Hand genommen, so Brandstätter.

Dank an alle Beteiligten

"Unser Dank gilt hier den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Gemeinden und Apotheken, in den vielen Betrieben, im Land und auch den Einsatzorganisationen sowie den Pädagoginnen und Pädagogen und den vielen Freiwilligen“, betont Böhm. Nur gemeinsam könne man dafür sorgen, dass die Fallzahlen weiter sinken und die Spitäler entlastet werden. „Denn jeder einzelne Test hilft uns im Kampf gegen das Virus. Wir bedanken uns daher auch bei den rund 5.000 EinwohnerInnen, die sich hier in der Testregion Neusiedl-Parndorf wöchentlich regelmäßig testen lassen. Bei diesen Zahlen sind die Apothekentests der fünf Apotheken, welche zusätzlich in Parndorf und Neusiedl am See Gratis-Tests durchführen, gar nicht dabei“, hält Böhm fest.

Gesundheitseinrichtungen

„Wir haben eine Standortgarantie für alle fünf Spitäler abgegeben und wir bauen zwei neue moderne Krankenhäuser. Wir sichern den Burgenländerinnen und Burgenländern ihre wohnortnahe Gesundheitsversorgung ab. Denn die Gesundheit ist unser höchstes Gut – nicht erst seit Corona“, erklärt Brandstätter.

Krankenhaus Gols

Die Begutachtungsphase für den Krankenhausbau in Gols werde im Juni beendet sein. Diese habe etwas länger, als ursprünglich erwartet, gedauert, um alles hieb- und stichfest und mit Rücksichtnahme auf alle Eventualitäten, umsetzen zu können. Im Speziellen wurde – wie berichtet – seitens ornithologischen Experten ein Gesamtjahresüberblick über das Verhalten der Vögel am Standort erstellt. Die Ergebnisse daraus werde in das Gesamtgutachten einfließen und nach Maßgabe dessen werde die Flächenwidmung im Sommer eingeleitet werden können, so Brandstätter.

Die Meinungen gehen auseinander

Zweite Kinderarztstelle

Köllner erinnerte an die Ausschreibung der zweiten Kinderarztstelle auf Grund einer überparteilichen Unterschriftenaktion und erklärt: „Die Verhandlungen mit Frau Dr. Monika Hartmann sind im Abschluss begriffen, wodurch dieses Begehren, endlich eine zweite Kinderarztstelle zu besetzen, auf einem guten Weg ist.“

Kinderärztin für Frauenkirchen gefunden

Sportbereich

„Der Sport- ist mit dem Gesundheitsbereich eng verwoben. Berechnungen ergaben, dass ein Budget von etwa 900 Millionen Euro im Gesundheitsbereich jährlich eng mit dem Sportbereich verbunden ist. Ungefähr 400 Millionen Euro müssen jährlich aufgrund von Sportunfällen vom Staat aufgebracht werden. Die restlichen 500 Millionen Euro wären durch tägliche Bewegungseinheiten enorm zu kompensieren", erklärt Köllner. Gerade deswegen sei es so wichtig Menschen bereits ab dem Kindesalter eine permanente Möglichkeit für Sport zu geben, um Adipositas etc. – und damit massive Investitionen aus dem Gesundheitsbudget für Langzeitschäden – hintanzuhalten und den Sportbereich für alle zu öffnen“

Zusammenhalten

„Auch wenn es politisch für die Opposition verlockend ist: Mit der Gesundheit der Burgenländerinnen und Burgenländern spielt man nicht. Zeigen wir, dass wir – wie schon in der Vergangenheit – in schwierigen Zeiten zusammenhalten und kämpfen wir gemeinsam gegen diese Gesundheitskrise!", schließt Brandstätter.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Wir zahlen dir deine Rechnung zurück! Newsletter abonnieren - Rechnung hochladen und los geht's!
Aktion

Gewinnspiel
Der "Cashback-Mittwoch": wir zahlen deine Rechnung!

Newsletter abonnieren und Geld zurückholen!Beim Bezirksblätter "Cashback-Mittwoch" zahlen wir deine Rechnung! Und zwar jene, die du im burgenländischen Handel oder der burgenländischen Gastronomie bezahlt hast! Natürlich gelten auch Onlinekäufe bei burgenländischen Händlern oder Gastrobetrieben. Hol dir jetzt dein Geld zurück! Wie kann ich gewinnen und meine Rechnung zurückerstattet bekommen? Du musst einfach nur den Newsletter einer der burgenländischen Bezirksblätter-Ausgabe abonnieren (das...

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen