SPÖ Burgenland
Landtagsabgeordnete zu Besuch in Brüssel

Der burgenländische Landtag war auf Arbeitsbesuch in Brüssel.
2Bilder
  • Der burgenländische Landtag war auf Arbeitsbesuch in Brüssel.
  • Foto: Friedrich Radlspäck
  • hochgeladen von Kathrin Haider

Zu Wochenbeginn begab sich der gesamte Burgenländische Landtag auf eine Arbeitsreise in die EU-Hauptstadt Brüssel.

BRÜSSEL. Sinn und Zweck dieser Reise waren mehrere Treffen, Besprechungen, Diskussionen und das Kennenlernen wichtiger Protagonisten auf EU-Ebene.

Gespräche mit Kornfeind und Schmit

In der Delegation befanden sich auch die SPÖ-Landtagsabgeordneten des Bezirkes Neusiedl am See, darunter Bezirksvorsitzender Kilian Brandstätter sowie die Bürgermeister Elisabeth Böhm, Gerhard Bachmann und Erwin Preiner.
Bereits am ersten Tag erfolgte der Informationsaustausch mit Elisabeth Kornfeind. Die in Bernstein aufgewachsene Politikerin ist seit 2017 Botschafterin Österreichs im Königreich Belgien und gleichzeitig die Ständige Vertreterin Österreichs bei der NATO.
Weitere Gespräche wurden mit dem Luxemburger Sozialdemokraten Nicolas Schmit geführt. Er ist seit 2019 EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration, weswegen mehrere – auch für das Burgenland und die Region – wichtige Themen mit ihm besprochen werden konnten: Unter anderem wurde im Burgenland-Haus in Brüssel mit ihm das Modell des Mindestlohns von 1.700 Euro im Burgenland erörtert, was ihn sehr interessierte.

Nationale Regierung sorgt auch EU

Der zweite Tag stand im Zeichen des EU-Parlaments, durch welches eine Führung stattfand. Im Zuge eines Treffens mit der Sozialdemokratischen Fraktion wurden unter anderem die aktuellen Vorgänge auf Ebene der Bundespolitik Österreichs besprochen, welche selbst auf EU-Ebene zu Nachdenklichkeit und Sorge quer durch alle Fraktionen führen.

Diskussion mit Botschafter Marschik

V.l.n.r.: Christian Sagartz (Mitglied des Europäischen Parlaments), Robert Hergovich, Landtagspräsidentin Verena Dunst, Botschafter Marschik, Markus Ulram, Wolfgang Spitzmüller
  • V.l.n.r.: Christian Sagartz (Mitglied des Europäischen Parlaments), Robert Hergovich, Landtagspräsidentin Verena Dunst, Botschafter Marschik, Markus Ulram, Wolfgang Spitzmüller
  • Foto: Büro Landtagspräsidentin
  • hochgeladen von Kathrin Haider

Als letzter Programmpunkt fand eine Diskussionsrunde mit dem ständigen Vertreter Österreichs bei der Europäischen Union, Botschafter Nikolaus Marschik, statt. Im Gespräch standen vor allem das Krisenmanagement der EU, der Wirtschaftsstandort Europa und die Nachbarschaftspolitik der EU im Vordergrund.

Der burgenländische Landtag war auf Arbeitsbesuch in Brüssel.
V.l.n.r.: Christian Sagartz (Mitglied des Europäischen Parlaments), Robert Hergovich, Landtagspräsidentin Verena Dunst, Botschafter Marschik, Markus Ulram, Wolfgang Spitzmüller

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen