A4 im Bezirk Neusiedl am See
Zwei Rastplätze um 11 Millionen Euro modernisiert

Dietmar Edel, Autobahnmeister Bruck/L., Projektleiter Harald Mayer, Infrastrukturlandesrat Mag. Heinrich Dorner, ASFINAG-GF DI Alexander Walcher, ASFINAG-GF DI Andreas Fromm
  • Dietmar Edel, Autobahnmeister Bruck/L., Projektleiter Harald Mayer, Infrastrukturlandesrat Mag. Heinrich Dorner, ASFINAG-GF DI Alexander Walcher, ASFINAG-GF DI Andreas Fromm
  • Foto: LMS Burgenland
  • hochgeladen von Charlotte Titz

Innerhalb von nur sieben Monaten hat die ASFINAG die zwei gegenüberliegenden, alten Parkplätze bei Parndorf und Neusiedl an der A 4 Ostautobahn zu zwei modernen Rastplätzen ausgebaut. Investiert wurden 11 Millionen Euro.

PARNDORF/ NEUSIEDL AM SEE. „Mit diesen beiden neuen Rastplätzen zwischen Neusiedl und Parndorf wird die Sicherheit auf der A 4 Schritt für Schritt erhöht“, sagt Burgenlands Infrastruktur-Landesrat Heinrich Dorner. „Es ist ein weiterer Mosaikstein aus einem Bündel an Maßnahmen, um die Infrastruktur in unserem Bundesland noch moderner und sicherer zu machen. Höchstmögliche Sicherheit für unsere Pendler: Das steht für mich an oberster Stelle – und hier werden wir auch in den kommenden Jahren eine Reihe von Akzenten setzen, von denen die Burgenländer profitieren.“

141 LKW-, 68 PKW-Stellplätze

Auf den neuen Rastmöglichkeiten stehen insgesamt 141 Lkw- und 68 Pkw-Stellplätze zur Verfügung. „Wir wollen eine zukunftsfitte A 4 anbieten“, betont ASFINAG-Geschäftsführer Andreas Fromm, „moderne und vor allem ausreichende Rastmöglichkeiten sind ein wichtiger Teil im Gesamtpaket, das die ASFINAG erfolgreich seit einigen Jahren auf der A 4 umsetzt.“ Beide neuen Rastplätze, die den Kunden ab sofort zur Verfügung stehen, wurden natürlich mit neuer Infrastrukturzeile ausgestattet, also WCs und auch mit jeweils einer Duschkabine sowie zusätzlich mit Sitzgelegenheiten. Elf Millionen Euro investierte die ASFINAG in die Rastplätze Parndorf und Neusiedl.

Sicheres Rasten

Neue ASFINAG-Rastplätze – derzeit sind bereits 56 in ganz Österreich in Betrieb – verfügen auch über entsprechende Sicherheitseinrichtungen. Jede Anlage ist mit einer Beleuchtung versehen, einer Notrufsäule sowie Videoüberwachung. Die Kameras sind direkt in die jeweils zuständige Überwachungszentrale der ASFINAG – in diesem Fall jene in Wien-Inzersdorf – eingebunden.

Ausbau der A 4 auf drei Fahrstreifen

Für mehr Verfügbarkeit und Sicherheit baut die ASFINAG die A 4 bis Neusiedl/Gewerbepark auf drei Fahrstreifen aus. Gestartet wurde das Großprojekt mit dem Baustart zwischen Fischamend und Bruck an der Leitha West im Mai des vergangenen Jahres. Bereits Ende 2022 wird der Verkehr in diesem Abschnitt dreispurig unterwegs sein. Der Baustart für den Abschnitt bis Neusiedl ist für 2023 geplant. Mit der voraussichtlichen Fertigstellung 2026 ist das Gesamtpaket für mehr Verkehrssicherheit auf der A 4 abgeschlossen.

Täglich nutzen rund 66.300 Menschen die A 4. Der Lkw-Anteil liegt mit 17 Prozent weit über dem österreichweit üblichen Wert. Im Durchschnitt sind pro Jahr sieben größere Lkw an Unfällen beteiligt, Streckensperren und Rückstaus sind die Folge.

Autor:

Charlotte Titz aus Neusiedl am See

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.