Starkes Auftreten in der Wiener Landesliga

FRAUENKIRCHEN (chriss). Die Jugend des UGV Frauenkirchen musste aufgrund des Nachwuchsmangels im Burgenland eine Kooperation mit der Wiener Sportunion des 10. Bezirkes eingehen, damit sie ihr Können weiter ausbauen und es bei diversen Matches auch einsetzen können.
"Die Burschen spielen daher seit dieser Saison in der Wiener Liga und konnten bisher gegen routinierte und erfahrene Mannschaften der österreichischen Topclubs gut mithalten", erklärt Trainer Franz Pfeffer.
Auch diesmal setzten die motivierten Jungs der U15 ihre gelernten Techniken und Kräfte sehr gut ein. Nachdem das erste Match für Sokol ausging, erhöhte das Frauenkirchner Team den Druck gegen die 2. Mannschaft Hotvolleys und ging sofort klar in Führung. Bis zum Schluss ließen die Talente aus Frauenkirchen nichts mehr anbrennen und gewannen klar mit 2:0 in Sätzen.

Ersatzgeschwächt
Die U11 Mannschaft reiste mit verletzungsgeschwächtem Spielern an und musste sich diesmal leider knapp geschlagen geben.
"Dennoch werden wir von den jungen Frauenkirchner Burschen in Zukunft wahrscheinlich noch einiges hören", ist sich Pfeffer sicher.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen