XXX Lutz in Zurndorf
Grundsteinlegung für Zentrallager erfolgt

Eine "Zeitkapsel" mit allen Unterschriften wurde einbetoniert.
56Bilder
  • Eine "Zeitkapsel" mit allen Unterschriften wurde einbetoniert.
  • hochgeladen von Charlotte Titz

In Zurndorf erfolgte am 29. November 2019 durch Landesrat Christian Illedits, Landeshauptmann a.D. Hans Niessl, Landesrätin Daniela Winkler, Landesrat Heinrich Dorner, Landesrat Alexander Petschnig, Bgm. LA Werner Friedl, XXXLutz Unternehmenssprecher Mag. Thomas Saliger und Dr. Alois Knauseder, Leiter der XXXLutz Bauabteilung, die Grundsteinlegung für ein Zentrallagerprojekt des Möbelhauses XXXLutz.

ZURNDORF. Die Gesamtinvestitionssumme des Baus beläuft sich auf 60 Millionen Euro. Nach Fertigstellung dient das Zentrallager als zentrale Warenversorgung für Mittel- und Südosteuropa sowie zum Teil auch als E-Commerce-Lager für die Onlineshops der XXXLutz Gruppe.

110.000 m2 Lagerfläche

Insgesamt werden 110.000 m2 Lagerfläche geschaffen, die durch die Stapelfähigkeit im Lager eine Gesamtlagerfläche von 280.000 m2 ergibt. „Ein gutes Miteinander hat wesentlich dazu beigetragen, diese neue XXXLutz-Heimstätte zu realisieren, damit auch die wirtschaftliche Entwicklung im Burgenland voranzutreiben und die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen im Fokus zu haben. Mit 107.000 unselbstständig Beschäftigten im ganzen Burgenland und einer parallel dazu sinkenden Arbeitslosenquote spiegelt sich dieses gute Miteinander insgesamt gesehen nicht nur in der Standort-, sondern auch in der Beschäftigungspolitik positiv wider“, so Landesrat Christian Illedits in Vertretung von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.

120 Beschäftigte in erster Ausbaustufe

Am Standort in Zurndorf werden in der ersten Phase etwa 120 Personen beschäftigt sein. Im Endausbau wird der Mitarbeiterstand auf ca. 320 Personen anwachsen. Es entstehen Arbeitsplätze in verschiedensten Fachbereichen der Logistik und Verwaltung. Entsprechend der Firmenphilosophie von XXXLutz wird der Ausbildung von Lehrlingen ein großer Stellenwert eingeräumt. Deshalb sollen etwa 10% der Beschäftigten eine Lehre im Logistik- oder Verwaltungsbereich absolvieren. „Wir freuen uns sehr, dass dieses so wichtige Projekt in Zurndorf errichtet werden kann. Wir holen damit einen Betrieb, der mangels Standort in Österreich seit mehreren Jahren in der Slowakei geführt wird, wieder zurück nach Österreich“, so Mag. Thomas Saliger, Unternehmenssprecher der XXXLutz Gruppe.

3.000 m2 Photovoltaik-Anlage

Auf dem Dach des Lagers wird eine 3.000 m2 große Photovoltaik Anlage installiert. Diese Fläche entspricht einem Stromanschlusswert von 411 kWp. Der erzeugte Strom deckt die Grundauslastung des gesamten Lagers ab. Überschüssige Energie wird ins Netz eingespeist. Für das ganze Projekt liegt ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept vor. Die Arbeiten für den Fundamentaushub der ca. 600 Fertigbetonstützen schreiten zügig voran. Es wurde noch im November mit dem Aufstellen der Stahlbetonfertigteile begonnen. Bereits im Frühjahr folgen dann die Arbeiten an Dach und Fassade. „Es ist in diesem Zusammenhang angebracht, den zuständigen Behörden für die qualifizierte, fachliche Bearbeitung, der nicht immer einfachen Themenbereiche, zu danken, vor allem auch jenen politischen Verantwortungsträgern, die mit Weitblick an der wirtschaftlichen Entwicklung der Region, der Gemeinde und der Schaffung der damit zusammenhängenden Arbeitsplätze arbeiten“, so Dr. Alois Knauseder, Chef der Bauabteilung bei XXXLutz.

Proteste abgeschmettert

Die Proteste von Grünen, Anrainern und Alliance for Nature gegen den Bau sind damit abgeschmettert. Alliance for Nature verlangt nach wie vor eine Umweltverträglichkeitsprüfung, vor allem, weil auch bedeutende römische Funde auf dem Feld gemacht worden waren.

Autor:

Charlotte Titz aus Neusiedl am See

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.