19.10.2017, 13:50 Uhr

Ein Baum - vier Jahreszeiten

Im Frühling blühst du prachtvoll und streust deine Blüten auf den grünen Rasen so weiß wie Schnee. Manchmal bangen wir um dich wenn später Nachfrost nach deinen Früchten trachtet. Doch die warmen Sommerwinde wiegen dich und lassen Marillen reifen so saftig und süß. Ab jetzt bescherst du uns Arbeit über Arbeit. Marillenmarmelade, Marillenkompott, Marillenknödel, Marillenkuchen, es wird gestöhnt und der Rücken schmerzt. Endlich ist die Ernte vorbei, man kann wieder aufatmen, in deinem Schatten sitzen und den Sommer genießen. Doch der Herbst naht, dein Laub beginnt sich strahlend gelb zu färben, ein Genuss das anzusehen. Ganz leise fällt Blatt für Blatt auf den Rasen. Der erste Wintersturm rüttelt und schüttelt an dir, deine kahlen Äste lassen die letzten Sonnenstrahlen zu uns herein und still wird es vor unserem Fenster. 
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.