04.11.2016, 19:12 Uhr

Sisyphusarbeit mit dem Herbstlaub

So oft wie in diesen Tagen hat man den Kehrbesen etc. das ganze Jahr nicht in der Hand. Am besten ist es man legt diese Utensilien gar nicht weg sondern hält sie immer griffbereit. Sobald es draußen hell wird genügt ein Blick in den Garten und die Laune ist im Keller. Wieso hat der Kirschenbaum noch immer so viele Blätter, die sollten doch schon längst heruntergefallen sein, mit letzter Kraft hält er diese fest, schaut so aus als ob er uns ärgern möchte. Der Wind legt dann noch ein "Schäuferl" drauf und treibt sie zum Ärger des Nachbarn hinaus auf seinen Gehsteig. So schön die Natur uns mit ihrer Farbenpracht erfreute, jetzt kann nur mehr ein Glühwein nach getaner Arbeit die Stimmung heben, prost an alle die jetzt ein wenig Muskelkater haben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.