24.12.2017, 08:35 Uhr

Wir freuen uns tierisch

Einfach tierisch - tierisch einfach
Humorvolles von uns daheim 

Den Winter mögen alle nicht so recht, meint Kater Bejamin zu Kiki dem Hahn. Aber eine schöne Seite haben diese kalten Wintertage, kommt doch ein Tag, wir wissen zwar nicht genau was er bedeuten soll, aber der ist so schön wie kein anderer im Jahr. Unser Eliman ist da sehr beschäftigt und muß ob er will oder nicht in den Garten um einen Tannenbaum in so ein komisches Ding zu stellen. Er plagt sich da sehr weil der Stamm so dick ist und er dann mit Hacke, Säge und Hammer arbeiten muß. Aber mit großer Anstrengung und gutem Zureden von Eli schafft er es dann doch und plötzlich steht der Baum, manchmal ein wenig schief, in dieser komischen Vorrichtung. Er stellt ihn dann vor die Terrassentür und am Nachmittag wird er von Eli ins Haus getragen. Mitten ins Zimmer stellt sie ihn und gespannt schauen wir zu was Eli da macht. Sie kramt im untersten Fach des Kastens und da kommen Sachen hervor, die sehen wir ganzes Jahr nicht. Bunte Kugeln, Sterne, Zapfen, die allerschönsten Dinge und die hängt sie dann auf den Baum. Das geht stundenlang und immer wieder fragt sie Eliman ob der Baum ihm gefällt und der brummt dann hinter seiner Zeitung hervor daß es schon genug sei und sie aufhören solle weitere Dinge auf den Baum zu hängen, sonst fällt er noch um. Ganz prächtig sieht er aus. Unter den so geschmückten Baum legt Eli viele Päckchen, was da wohl drinnen sein mag. Kater Benjamin weiß das ganz genau, jeder bekommt eines und er meint in seinem sind immer ganz tolle Leckereien. Was wohl in den Päckchen von den beiden Chihuahuas Angie und Junior drinnen ist. Aber die sind ja noch so kleine Dümmerlinge, die werden Eli natürlich noch den Spruch "Das hat das Christkind gebracht" glauben. Der Hahn Kiki bekommt immer sein Geschenk auf den großen Baum draußen im Garten gehängt und zwar einen saftigen Maiskolben und auf dem hackt er dann tagelang herum. Auf den freut er sich schon sehr und guckt erwartungsvoll ins hell erleuchtete Zimmer. Noch etwas ist an diesem Tag besonders aufregend, riecht es doch nach den allerfeinsten Sachen und sicher werden wir da auch etwas davon abbekommen. Wieder sieht der Kater auf die beiden Hündchen, die haben es sich in ihrem Körbchen bequem gemacht. Sie sind zwar allerliebst, aber ganz große Dummköpfe, wie können die so gelassen diesem Abend entgegen schlummern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.