09.02.2017, 15:28 Uhr

Akademie der Wirtschaft taucht in Finanzwelt ein

Um ans Geld im Safe zu gelangen, muss man knifflige Aufgaben lösen...

Mit dem Ziel das Finanzwesen neu zu entdecken, besuchten Schülerinnen und Schüler der 2. Jahrgänge der Akademie der Wirtschaft den Erste Financial Life Park in Wien.

„FLIP“

Dieser barrierefreie und unabhängige Erlebnisort, kurz FLIP genannt, bringt kostenlos jungen Menschen auf spielerische Weise den Umgang mit Geld näher. Mit Hilfe von zwei „Wissensvermittlern“ und dem Einsatz moderner Medientechnik erweiterten die Burschen und Mädchen ihr Finanzwissen im ökonomischen, gesellschaftlichen und globalen Kontext.

Stationenbetrieb

In mehreren Stationen konnten sich die Jugendlichen neue Informationen in den Bereichen Geld, Wirtschaft und Entrepreneurship aneignen und durften sich dabei auch körperlich betätigen sowie in spielerischen Wettkämpfen gegeneinander antreten.

Learning by doing

In der Rolle von 19-Jährigen mussten sie finanzielle Herausforderungen des Alltags meistern. Aufgezeigt wurde, dass sich Wünsche oft nur mit den richtigen Finanzentscheidungen verwirklichen lassen.

Noch nicht genug

Da diese Exkursion allen Beteiligten viel Spaß bereitete, war man war sich einig, spätestens in der vierten Klasse das „FLIP“ wieder zu besuchen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.