06.10.2014, 13:48 Uhr

Am 10. Oktober ist Welt-Ei-Tag

„Seit 20 Jahren steht am zweiten Freitag im Oktober das Ei, welches wichtige Nährstoffe für eine ausgewogene Ernährung liefert und in der Küche sehr viele Funktionen erfüllt, im Mittelpunkt der Werbeaktivitäten von AMA-Marketing und Landwirtschaftskammer. Das Ei ist ein unverzichtbarer Bestand unseres Speiseplanes, egal ob als Frühstücksei, gebraten, gekocht oder als Zutat in vielen Mehlspeisen und Teigwaren“, so Präsident Franz Stefan Hautzinger anlässlich des Welt-Ei-Tages am 10. Oktober.

Präsident Hautzinger verweist darauf, dass sich durch die Kennzeichnung die Herkunft und Haltungsform der Frischeier leicht rückverfolgen lässt. Aufgrund der lückenlosen Umsetzung des Käfigverbots werden seit 1. Jänner 2009 in Österreich nur mehr Eier in Boden- oder Freilandhaltung erzeugt. In der EU ist das Käfighaltungsverbot erst per 1. Jänner 2012 umgesetzt worden.

„Wer Eier mit dem AMA-Gütesiegel oder AMA-Biozeichen kauft, egal ob als Frisch-Ei, oder als Verarbeitungsware (Majonäse, Eierlikör, Nudel usw.)., stärkt die heimischen Eierproduzenten, hebt die Wertschöpfung bei uns, sichert Arbeitsplätze und betätigt sich als aktiver Tierschützer“, so Hautzinger abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.