29.11.2016, 11:33 Uhr

Frauenkirchen: Mistkübel in Brand gesteckt

Die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Frauenkirchen waren im Einsatz.

In der Zeit von 22. Oktober bis 28. November 2016 haben bis dato Unbekannte insgesamt fünf Brände in Frauenkirchen gelegt.

FRAUENKIRCHEN. Am 22. Oktober 2016 wurde ein Abfalleimer am Bahnhof Frauenkirchen in Brand gesetzt. In der Nacht von 26. auf 27. November 2016 brannten ein Abfalleimer in der Herrentoilette des Friedhofes von Frauenkirchen und ein Strauch in der Fußgängerzone.
In den Abendstunden, des 28. November 2016, gegen 19:00 Uhr, wurde ein Toilettenbrand bei der Basilika angezeigt. Zeitgleich wurde ein weiterer Toilettenbrand in der Friedhofstoilette angezeigt.

Die Freiwillige Feuerwehr Frauenkirchen war mit Löscharbeiten beschäftigt und konnte gegen 21:00 Uhr „Brand-Aus“ melden. Personen oder Tiere wurden nicht verletzt und waren auch nicht unmittelbar gefährdet.
Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Bei allen angeführten Bränden wird als Brandursache Brandstiftung durch unbekannte Täter angenommen. Die Ermittlungen laufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.