09.10.2017, 10:38 Uhr

Nickelsdorf: Danke der Asylwerber

Bürgermeister Gerhard Zapfl mit Luai Alhussein und Ali Karimi und seiner Frau Karin. (Foto: Nickelsdorf)

Am 1. Oktober haben die Asylwerber und Asylberechtigten aus Nickelsdorf ihrem Bürgermeister Gerhard Zapfl ein Dankeschön "gepflanzt".

NICKELSDORF (cht). In Nickelsdorf leben derzeit 22 Asylwerber und Asylberechtigte. Für sie war die Wahl des Bürgermeisters der Anlass ihm ein Geschenk samt Brief zukommen zu lassen. Nickelsdorf bedeutet für uns "Link to the Future", weil wir hier ein neues Zuhause gefunden haben, wir hier in Sicherheit leben können, weil wir hier keine Angst haben müssen, wir hier ein neues Leben aufbauen können ist da zu lesen. Sie danken Gerhard Zapfl für sein offenes Ohr und seine Hilfe und gratulieren ihm zur Wiederwahl. Als Geschenk gab es einen Baum für die Gemeinde. "Der Baum soll seine Wurzeln in Nickelsdorf ausbreiten und jedes Jahr gut wachsen", so Luai Alhussein und Ali Karimi stellvertretend für alle Asylwerber in der Gemeinde. "Er soll immer an die schwere Zeit im Dorf erinnern und zeigen, dass wir zusammen wachsen!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.