07.12.2017, 15:02 Uhr

NMS Andau: Mädchen mit "Roberta" für Technik begeistern

Die Schülerinnen bauten ihre eigene "Roberta". (Foto: NMS Andau)
ANDAU. Die NMS Andau gibt ihren Schülerinnen mit dem Projekt "Roberta" die Möglichkeit, ihr technisches Interesse auf spielerische Weise zu entdecken. Ziel des Projekts ist es, Berufsmöglichkeiten außerhalb der „typisch weiblichen" Berufsfelder aufzuzeigen.

Das BUZ Neutal brachte in Kooperation mit MonA-Net das Equipment an die Schule und stellte die Fachleute zur Verfügung. Mit Hilfe eines Baukastens lernten die Mädchen einen Roboter zu bauen und diesen zu programmieren. Jedes Team baute seine eigene „Roberta".
MonA-Net (ein Online-Netzwerk, das vor allem Mädchen und junge Frauen in ganz Österreich anspricht) hat dabei den Vorbereitungs-Workshop zu "Roberta" durchgeführt.
In einer innovativen Form, und zwar via Skype (Videotelefonie) wurde den Schülerinnen Wissen zum Thema "Berufswahl" vermittelt. Im Anschluss daran haben die Schülerinnen die Robertas konstruiert und programmiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.