10.10.2016, 12:49 Uhr

Regional genießen mit den Schmankerlwirten

(Foto: Pannonische Schmankerlwirte)
Die Wirtekooperation „Pannonische Schmankerlwirte“ setzt in Zukunft vermehrt auf gesunde und bewusste Ernährung in Kombination mit traditioneller pannonischer Küche.

(Großpetersdorf/7. Oktober 2016). Die Pannonischen Schmankerlwirte präsentierten im Gasthof Zur Post-Wurglits in Großpetersdorf ihre künftige Ausrichtung. Neben der Regionalität und klassischen pannonischen Gerichten, die bei allen Schmankerlwirten hohe Priorität haben, wird auch gemeinsam das Angebot an gesunden und fleischlosen Speisen ausgebaut.

Gästewünsche umsetzen
„Umfragen unter unseren Gästen haben gezeigt, dass diese vermehrt gesunde bzw. auch vegetarische oder vegane Speisen wünschen. Die Wirtekooperation Pannonische Schmankerlwirte greift diese Nachfrage auf und wird künftig neben pannonischen Klassikern auch ein attraktives und frisch zubereitetes Angebot für gesundheitsbewusste Gäste und Vegetarier bzw. Veganer auf die Karten bringen“, sagte Herta Walits-Guttmann, Obfrau der Pannonischen Schmankerlwirte, im Rahmen der Veranstaltung „Gesunde und bewusste Ernährung“ in Großpetersdorf.

Deftig – aber ohne Fleisch
In puncto gesunde Ernährung werden die Schmankerlwirte vom Arzt Dr. Martin Nehrer beraten. „Wir essen in der Woche durchschnittlich 21 Mal Wurst oder Fleisch. Das ist auf jeden Fall zu viel. Es darf durchaus ab und zu einmal ein gutes, hochwertiges Stück Fleisch auf den Teller kommen, aber gerade in den Gasthäusern sollte auch das Angebot an fleischlosen Speisen ausgebaut werden und nicht nur herkömmliche Tiefkühlprodukte umfassen“, so der Mediziner, der auch für eine noch bessere Vernetzung zwischen Wirten und regionalen Produzenten plädierte.

Regionalität fördern
Auch Landesrätin Verena Dunst unterstrich die Wichtigkeit von Regionalität: „Ein Produkt kann nur gesund sein, wenn es nicht mehrere tausend Kilometer Transport hinter sich hat. Mit ‚So schmeckt das Burgenland‘ sind die Pannonischen Schmankerlwirte auf dem richtigen Weg.“
Das Ziel für diesen Weg beschrieb Ing. Franz Perner von der Wirtschaftskammer Burgenland: „Wir möchten in der Wirtshausgastronomie trendiger werden. Daher arbeiten wir jetzt verstärkt gemeinsam daran, auch unsere Gäste davon zu überzeugen, dass es nicht immer Fleisch sein muss. Werte wie Regionalität, traditionelle pannonische Küche und Saisonalität bleiben aber weiterhin aufrecht. Denn genau das ist es, was der Gast beim Pannonischen Schmankerlwirt schätzt.“

Über die Pannonischen Schmankerlwirte
Die Pannonischen Schmankerlwirte sind eine Kooperation von Gastronomiebetrieben, die sich regionalen und saisonalen burgenländischen Spezialitäten verschrieben haben. Hinter jedem der Wirtshäuser steht eine begeisterte Wirtsfamilie, die ihre Gäste oft schon seit mehreren Generationen verwöhnt. Das garantiert Leidenschaft in der Bewirtung von Gästen sowie ein
Zusammentreffen von Rezepten aus Omas Kochbuch mit ungewöhnlichen, neuen Zutaten aus burgenländischer Produktion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.