06.11.2016, 18:07 Uhr

Süsskartoffel wird heimisch

NEUSIEDL AM SEE (chriss). Ob für Pommes, als Suppe oder als Beilage, Süsskartoffeln erobern immer mehr den Supermarkt und die regionalen Märkte. Bisher kommen die roten-orangenen Knollen aus den USA, Ägypten oder Italien. Dass sie mittlerweile auch im Burgenland, genauer gesagt im Seewinkel wächst ist neu. Einer der Pioniere ist Biotiger Michael Deutsch aus Neusiedl am See: "Die Süsskartoffel ist sehr aufwändig im Wachstum. Viel Wärme und guter Boden sind notwendig, damit das exotische Gemüse bei uns wächst.
Wer eine Neusiedler Süsskartoffel ergattern will, der muss schnell sein. "Ich habe nur mehr Restbestände, weil die Nachfrage nach dem heimischen Gemüse sehr groß ist", erzählt Deutsch. Die gute Nachricht ist aber, nächstes Jahr soll die Ernte größer ausfallen. Für Hobbygärtner bietet er auch kleinen Pflänzchen zum Kaufen im Frühjahr an. "Die Süsskartoffel braucht viel Wärme, deshalb darf sie nicht vor Mitte Mai ins Freie gesetzt werden", meint er abschließend.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.