01.11.2017, 00:00 Uhr

Unsere Jubilare mit Friedrich Hofberger aus Frauenkirchen

Fritz Hofberger in seinem ersten Reisepass. (Foto: Hofberger)

Am Nationalfeiertag feierte Fritz Hofberger seinen 70. Geburtstag. Wir gratulieren!

FRAUENKIRCHEN (cht). Geboren wurde Fritz Hofberger in Bayern. "1954 bin ich dann mit meiner Familie nach Österreich gekommen", erzählt er. Aufgewachsen und seine Kochlehre gemacht hat er in Wien.
"Ich habe dann in Deutschland, Frankreich und Holland als Koch gearbeitet", so Hofberger. "1973 habe ich geheiratet und gesehen, dass Koch ein sehr familienfeindlicher Beruf ist. Als ich am Speisewagen gearbeitet habe, bin ich nur alle drei Tage nach Hause gekommen. Deshalb habe ich dann mit der Kocherei aufgehört und bin 20 Jahre als Meindl-Chauffeur gefahren."

Selbstständig gemacht

Fritz Hofberger wagte dann auch den Schritt in die Selbstständigkeit. Führte eine eigene Trafik. "Ich habe auch diverse andere Jobs gemacht. War Monteur, Elektriker", schildert er. Ins Burgenland gekommen ist er etwa 20 Jahren. "Am Anfang mit einem Wohnwagen am Campingplatz in Frauenkirchen." Nach Frauenkirchen gekommen ist er über Bekannte. "Die Leute am Campingplatz haben uns gefallen, deshalb sind wir immer wieder gekommen. Der halbe Platz war in Ottakringer Hand", schmunzelt er.
Vor sechs Jahren, als er in Pension gegangen ist, sind seine Frau und er ganz nach Frauenkirchen gezogen.

Keine Hobbies

Fragt man ihn nach seinen Hobbies und was er jetzt in der Pension so macht, schmunzelt er. "Blöd reden", meint er dann. "Hobbies habe ich nicht wirklich. Früher war mein Hobby meine Arbeit. Aber jetzt finde ich mir auch immer etwas. Also langweilig wird mir sicher nicht."

Mehr Jubilare gibt es hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.