23.03.2017, 09:11 Uhr

Unsere Jubilare mit Johann Ettl

Johann Ettl mit seinen Traktoren - er fährt gerne mit ihnen auf Ausflüge.

Der Altbürgermeister Johann Ettl aus Podersdorf am See feierte dieser Tage seinen 80. Geburtstag.

PODERSDORF AM SEE. Geboren wurde Johann Ettl in Podersdorf am See. Er hat dann die Landwirtschaft von seiner Mutter übernommen. "Mein Vater ist im Krieg geblieben, also habe ich übernommen. Wir hatten Wein und Gemüse angebaut", erzählt er.

Heirat 1957

Geheiratet hat er seine Ernestine im Jahr 1957. Die drei Kinder – zwei Mädchen und ein Sohn – folgten in den Jahren 1958, 1960 und 1962. Die Landwirtschaft war nicht nur sein Beruf, sondern auch sein Hobby. Aber neben diesem Hobby hatte er auch noch ein weiteres Steckenpferd – nämlich die Politik.

1981 Bürgermeister

Im Jahr 1981 wurde er zum Bürgermeister der Gemeinde gewählt und hat die Geschicke von Podersdorf am See dann 27 Jahre maßgeblich mitbestimmt. Bis 2008 – dann ging er politisch in seinen wohlverdienten Ruhestand. "Ich bin wirklich stolz darauf, dass ich, seit ich den Schlüssel fürs Bürgermeisterbüro abgegeben habe, es nie bereut habe. Ich hatte nie den Gedanken, hätte ich doch nur weitergemacht", meint Hans Ettl. "Es war eine gute Zeit, aber es war auch Zeit aufzuhören. Ich habe mir einfach andere Hobbies gesucht. Dieses Kapitel war abgeschlossen, jetzt ist ein neuer Lebensabschnitt."

Karten spielen ist fix

So findet man Johann Ettl jeden Tag seit rund 10 Jahren von 9.00 bis 11.00 Uhr mit einer Herrenrunde beim Kartenspielen. "Das gehört dazu, daran wird auch nicht gerüttelt", schmunzelt der 80-Jährige.

Fit halten

Johann Ettl hält aber nicht nur den Geist fit, auch für seinen Körper tut er einiges. "Ich fahre gerne mit dem Rad. Das habe ich früher schon getan und damit habe ich nie aufgehört. Im Jahr radle ich rund 4.000 Kilometer", erzählt Ettl. Ein weiteres Hobby von ihm sind seine Oldtimer-Traktoren. "Ich habe gleich drei, einen Ferguson aus dem Jahre 1949, einen aus dem Jahr 1979 und einen Fordson Major aus dem Jahr 1956. Ich bin beim Traktorclub Gols dabei. Einmal im Jahr gibt es eine große Ausfahrt und wenn mir das Ziel gefällt, fahre ich mit. Im Vorjahr waren wir zum Beispiel auf dem Großglockner, heuer wollen wir eine 10-Tages-Fahrt nach Tirol machen."

Zum Glück gesund

"Traktorfahren und auch Radfahren macht Spaß. Ich bin gesund und hoffe natürlich, dass das noch lange so bleibt. In der Landwirtschaft helfe ich auch noch mit, wenn man mich braucht. Allerdings nur, wenn ich mag", meint Ettl augenzwinkernd.


Mehr Jubilare gibt es hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.