10.04.2017, 08:59 Uhr

Verkehrsunfall auf der Ostautobahn

Am 09.04.2017 morgens fuhr ein 70jähriger Mann mit seinem PKW auf der A4 in Richtung Ungarn. Er kam mit dem PKW rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitschiene, schlitterte diese auf einer Länge von 15m entlang und blieb am rechten Fahrstreifen liegen. Durch die Wucht des Anpralles entstand am Fahrzeug Totalschaden. Von der vorbeikommenden Streife API Potzneusiedl 4 wurde das Fahrzeug wahrgenommen und die Unfallstelle abgesichert.
In der Zeit von 09.15 Uhr bis 10.45 Uhr wurde der rechte Fahrtstreifen im Bereich der Unfallstelle auf einer Länge von 200m gesperrt. Der Verkehr wurde ohne Vorkommnisse an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Erhebungen ergaben, dass der Mann hinter dem Lenkrad eingeschlafen ist. Weder der Fahrzeuglenker noch seine Beifahrerin wurden durch den Verkehrsunfall verletzt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.