13.03.2017, 12:02 Uhr

Volksabstimmung in Kittsee

Vizebürgermeister Franz Buchta und Jürgen Artner mit den Stimmzetteln (Foto: Ranits)

Am Sonntag findet in Kittsee eine Volksabstimmung über die kostenneutrale Weiterveräußerung der Zielpunktimmobilie mitten im Ort statt.

KITTSEE. "Zu guter Letzt wurde im Gemeinderat die Meinung vertreten, dass Zielpunktimmobilie Abstand nehmen sollte. Daher wurde durch den Gemeinderat mit breiter Mehrheit beschlossen, dass man diese Liegenschaft letztendlich kaufen und gleich wieder weiterveräußern soll. Aufgrund der, im Alleingang durch die Frau Bürgermeister herbeigeführten, Unterschriften der SPÖ Gemeindevorstände, wären nämlich lange Rechtstreitigkeiten mit dem ursprünglichen Eigentümer auf die Gemeinde zugekommen.
Unsere Frau Bürgermeister wollte die mehrheitlich beschlossene Vorgehensweise nicht akzeptieren und brachte deshalb eine Volksabstimmung im Gemeinderat ein, die wiederum mit zusätzlichen finanziellen Aufwänden verbunden ist", schildern ÖVP-Vizebürgermeister Franz Buchta und Gemeindekassier Jürgen Artner. Per Stimmzettel sollen die Kittseer nun entscheiden, ob der Gemeinderatsbeschluss, dass das Gebäude weiterverkauft werden soll, Gültigkeit erlangen soll oder nicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.