25.11.2017, 15:44 Uhr

Wohnungen & Rot-Kreuz Stützpunkt für Gattendorf

Der Spatenstich ist erfolgt, jetzt wird gebaut.

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft baut in Gattendorf Wohnungen und einen Rot-Kreuz Stützpunkt.

GATTENDORF (cht). In Gattendorf entstehen in den kommenden Monaten günstige Startwohnungen, sowie Seniorenwohnungen. "Das Projekt in Gattendorf ist ein Nachfolgeprojekt eines Pilotprojektes in Neutal", erzählt OSG-Geschäftsführer Alfred Kollar. "Im Untergeschoß werden sechs Seniorenwohnungen und der Rot-Kreuz Stützpunkt entstehen. Außerdem kommen in das Gebäude noch eine Tagesheimstätte und acht Starterwohnungen."
Gestartet werden soll mit dem Bau noch in diesem Jahr, im ersten Quartal 2019 möchte man fertig sein. Bauvolumen ist knapp über zwei Millionen Euro, bis auf eine Firma stammen alle beteiligten Firmen aus dem Burgenland. "Wir bauen burgenländisch ist für uns nicht nur ein Slogan, wir leben das auch", so Alfred Kollar. Architekt ist das Büro Kandelsdorfer in Neusiedl am See.

Seit 90er in Gattendorf

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft baut seit Mitte der 90er Jahre in Gattendorf. "Derzeit haben wir 40 Wohnungen und 10 Reihenhäuser in der Gemeinde, wenn die 14 Wohnungen jetzt dazukommen, sind wir auf 64 Wohneinheiten", so Kollar.

Rot-Kreuz Stützpunkt

Neu in Gattendorf wird der Stützpunkt der Hauskrankenpflege. "Damit wollen wir den nördlichen Teil des Bezirkes abdecken", schildert die Präsidentin des Roten Kreuzes Burgenland Friederike Pirringer. "Die Bevölkerung wird immer älter, so können wir den Betreuungsbedarf abdecken."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.