05.02.2018, 10:52 Uhr

Verein "Mobiles Burgenland" wählte neuen Vorstand in Neusiedl am See

In Neusiedl am See wurde ein neuer Vorstand gewählt. (Foto: WKO Burgenland)

Erfolgreiche Bilanz des Vereins Mobiles Burgenland. Bei der Generalversammlung in Neusiedl am See wurden geplante Projekte vorgestellt und ein neuer Vereinsvorstand gewählt.

NEUSIEDL AM SEE. Kommerzialrat Patrick Poten wurde zum Obmann des Vereins Mobiles Burgenland wiedergewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind: KR Johann Wagner, Claudia Plessl, Josef Wendl, Udo Feiertag, Simone Schöfbeck, Markus Sodl, Margit Pelzmann und Bernhard Dillhof.
Der Verein Mobiles Burgenland betreut in Zusammenarbeit mit der burgenländischen Verkehrswirtschaft diverse Initiativen, Mobilitätsprojekte und Mobilitätslösungen. Bei der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung in Neusiedl am See wurden die Weichen für die kommenden Projekte der nächsten vier Jahre gestellt.

„Mobilität wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Das Jugendtaxi mit 117 Mitgliedsgemeinden und das 60plusTaxi mit 76 Mitgliedsgemeinden erhöhen die Mobilität und Lebensqualität im Burgenland“. „Unser Ziel ist es, noch mehr Gemeinden von dieser Idee zu überzeugen,“ so Patrick Poten, der sich auch bei den Gemeinden, die ihrer Bevölkerung durch geförderte Taxischecks Mobilität und Verkehrssicherheit ermöglichen, bedankt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.