700 Millionen für Wohnbau: Land Niederösterreich verlängert Förderungen bis Ende 2018

Die Förderpakete für "Junges Wohnen" und "Familienwohnen" sowie die Sonderförderungen "Heizkesseltausch" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" werden um ein Jahr verlängert. Das gab Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Pölten bekannt.
  • Die Förderpakete für "Junges Wohnen" und "Familienwohnen" sowie die Sonderförderungen "Heizkesseltausch" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" werden um ein Jahr verlängert. Das gab Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Pölten bekannt.
  • Foto: NLK Filzwieser
  • hochgeladen von Martin Rainer

Als eines der zentralsten Anliegen der Bevölkerung, müsse Wohnen in Niederösterreich auch weiterhin leistbar bleiben, verkündete Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz.

Investitionen mit "umweltpolitischer Bedeutung"

Aus diesem Grund, so Wilfing, werde man die Sonderaktionen "Junges Wohnen", "Familienwohnen", "Heizkesseltausch" sowie "Dämmung der oberen Geschoßdecke" auch über das Jahr 2017 hinaus am Leben erhalten.

Bei den Förderungen im Bereich Heizkessel und Dämmung betonte der Wohnbaulandesrat die große umweltpolitische Bedeutung dieser Aktionen. Denn durch diese Maßnahmen seien deutliche Einsparungen an CO2-Emissionen möglich. "Wir werden auch weiterhin für Heizungsanlagen einen nicht rückzahlbaren Zuschuss von bis zu 3.000 Euro gewährleisten und für die Dämmung der obersten Geschoßdecke einen nicht rückzahlbaren Zuschuss von bis zu 1.000 Euro leisten.", so Wilfing.

Förderungen als positiver Faktor für Wirtschaft und Arbeit

Niederösterreich bietet in 512 der 573 Gemeinden sozialen Wohnbau. Das macht Niederösterreich zu dem Land mit den meisten geförderten Wohnungen. "Wir sind das Bundesland mit einer sehr hohen Eigentümerquote, wir liegen bei den Mietkosten weit unter dem Bundesschnitt. Damit das alles so bleibt, investieren wir jährlich rund 700 Millionen Euro in den Wohnbau", erläutert der Landesrat.

Laut Wilfing dürfe man auch den positiven Effekt des geförderten Wohnbaus auf den Arbeits- und Wirtschaftsstandort Niederösterreich. Denn durch die zahlreichen Investitionen des Landes, schaffe man rund 30.000 Arbeitsplätze in den Regionen, so Wilfing. Damit sei die Bauwirtschaft ein wichtiger Faktor für den Arbeitsmarkt, welcher sich mit 622.000 Beschäftigten derzeit auf einem Höchststand befindet.

Laut dem Wohnbaulandesrat müsse man den eingeschlagenen Weg der Wohnbauförderungen fortführen. Denn "wir haben es geschafft, individuell und regional auf die Wünsche der Menschen in unserem Heimatland einzugehen. Wir haben eigene Angebote für ältere Menschen, die ‚betreutes Wohnen‘ brauchen, wir haben eigene Angebote für junge Familien, die günstige Startwohnungen benötigen.", so Wilfing.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 4 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen