Waldviertel Rallyesprint 2017 – Schneller, spannender, spektakulärer am 3. Juni in Langenlois

Spannung pur ist garantiert, wenn sich die Motorsport-Elite am Samstag, 3. Juni 2017 beim Waldviertel Rallyesprint auf den schönsten und besten Schotterstrecken der Rallye Waldviertel vergleicht
6Bilder
  • Spannung pur ist garantiert, wenn sich die Motorsport-Elite am Samstag, 3. Juni 2017 beim Waldviertel Rallyesprint auf den schönsten und besten Schotterstrecken der Rallye Waldviertel vergleicht
  • Foto: Harald Illmer
  • hochgeladen von Bezirksblätter Niederösterreich

Helmut Schöpf hat eine Vision und diese verfolgt er mit innovativem Biss: Um im heimischen Rallyesport neue Impulse zu setzen, hat sich der Rallye-Waldviertel-Organisator wieder einmal etwas ganz spezielles und spannendes einfallen lassen.

Perfekte Vorbereitung auf Schneebergland-Rallye

Sein neuester Clou nennt sich Waldviertel Rallyesprint und soll eine erfolgversprechende Kooperation der Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft (ORM) mit der Austrian Rallye Challenge (ARC) einläuten.

Ausgetragen wird die Ein-Tages-Veranstaltung, unter anderem mit Unterstützung der Bezirksblätter Niederösterreich, am Samstag, dem 3. Juni 2017, in Langenlois. Der Waldviertel Rallyesprint zählt nach der Schneerosen-Rallye in Raabs und der Braustadt Burg Rallye in Zwettl als dritter Saisonlauf jeweils zur ARC als auch zur Niederösterreich Rallye Trophy.

Gestartet wird der Premierenlauf um 12:15 Uhr vor Schloss Haindorf in Langenlois, wo sich auch das Ziel um 18:05 Uhr befindet.

Organisator Schöpf: "Kurz, knackig, geil"

"Es werden auf Schotteruntergrund zwei Sonderprüfungen je drei Mal befahren, 50 SP-Kilometer insgesamt in sechs Stunden, kurz und knackig", beschreibt Helmut Schöpf "sein Baby", das neben der Stadt Langenlois auch die bekannten Motorsportgemeinden Manhartsberg und Gföhl miteinbezieht.

Dass der Ideen-Fabrikant Schöpf dabei neben den zahlreichen ARC-Piloten natürlich auch auf viele Stars aus der ORM abzielt, versteht sich von selbst: "Anfang Juni ist die Gegend um Langenlois bei einigen ORM-Piloten traditionell beliebt, um Schotter-Tests zu absolvieren. Da hab‘ ich mir gedacht, das könnte man ja gleich auch unter Wettbewerbsbedingungen machen. Der Termin des Waldviertel Rallyesprints drei Wochen vor dem ORM-Lauf im Schneebergland, der ja ebenfalls auf Schotter gefahren wird, ist somit einfach optimal für jeden, im Zuge einer ARC-Rallye die eigene Form zu überprüfen bzw. eventuelle Abstimmungen am Auto zu optimieren."

Alle Infos zum Waldviertel Rallyesprint am Samstag, 3. Juni 2017

  • Kompaktes Ablaufformat
  • Die schönsten und besten Schotterstrecken der Rallye Waldviertel
  • Kein Schotterfahrwerk notwendig
  • Geringster Zeitaufwand für Besichtigung und Abnahmen
  • Besichtigung und Rallye an einem Tag möglich.
  • Nur 6 Stunden vom Start bis ins Ziel. (Rallye Fahrzeit 252 Minuten)
  • Keine Stehzeiten, (2x 20 Minuten Regrouping + 2x 25 Minuten Service)
  • ca. 50 Kilometer SP Strecke.
  • Autor:

    Bezirksblätter Niederösterreich aus Niederösterreich

    following

    Du möchtest diesem Profil folgen?

    Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

    3 folgen diesem Profil

    Regionaut werden!

    Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
    Werde Regionaut!

    Regionaut werden!



    Kommentare

    online discussion

    Du möchtest kommentieren?

    Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Beiträge aus dem Bundesland

    Lokales
    Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
    6 Bilder

    Wir helfen
    Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

    Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

    Lokales
    Rechtsanwalt Roland Schöndorfer verteidigte den Haupttäter.

    Landesgericht Krems
    Suchtgiftdeal und Geldforderung liefen aus dem Ruder

    BEZIRK KREMS (kb). Den vier bisher unbescholtenen jungen Männern aus St. Pölten würde man auf den ersten Blick keine der Taten zutrauen, die am Kremser Landesgericht bei der Verhandlung eines Schöffengerichts zur Sprache kamen. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft (schwerer Raub) entwarf jedoch Szenen wie aus dem Drehbuch eines reißerischen Thrillers. Ein Kilo um 5000 EuroDer Hauptangeklagte, ein 19-jähriger Schüler und Gelegenheitskiffer, wurde von einem Bekannten gefragt, ob er ihm ein Kilo...

    Lokales
    2 Bilder

    Biberbach
    Faule Eier: Betrugsvorwürfe gegen Biberbacher Betrieb

    BIBERBACH. Ein Insider brachte gemeinsam mit den Oberösterreichischen Nachrichten und der Süddeutschen Zeitung die Zustände in einem eierverarbeitenden Betrieb in Biberbach ans Tageslicht. Maden und Schimmel Laut Medienberichten sollen in der Fabrik "ekelerregende Zustände" herrschen. Die genannte Anzeige stammt den Medienberichten zufolge von einem oberösterreichischen Privatdetektiv. Dieser stellte auch den "Oberösterreichischen Nachrichten" und der "Süddeutschen Zeitung" Fotos,...

    Lokales
    Institute of Science and Technology (IST) Austria in Klosterneuburg

    FORSCHUNG
    AHCP Treffen der Supercomputer-ExpertInnen am IST Austria

    KLOSTERNEUBURG (OTS). Das jährliche Austrian High-Performance Computing (AHPC) Treffen zum Thema Supercomputing findet dieses Jahr vom 19. bis 21. Februar 2020 am Institute of Science and Technology (IST) Austria in Klosterneuburg statt. 120 nationale und internationale ExpertInnen treffen sich zum Austausch über die Aspekte der Anwendung in der Forschung und den Betrieb von Supercomputern. Neben hochkarätigen TeilnehmerInnen aus den USA wird u.a. auch IST Austria Professor und...

    Diskussion schließen

    Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

    Karte einbetten

    Abbrechen

    Video einbetten

    Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

    Abbrechen

    Social-Media Link einfügen

    Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

    Abbrechen

    Beitrag einbetten

    Abbrechen

    Schnappschuss einbetten

    Abbrechen

    Veranstaltung einbetten

    Abbrechen
    add_content

    Du möchtest selbst beitragen?

    Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.