Neues Video der NÖ Freizeitbetriebe zeigt auf: Beim Profi bist Du auf der sicheren Seite!

Fachgruppenobmann Gert Zaunbauer
  • Fachgruppenobmann Gert Zaunbauer
  • Foto: Wirtschaftskammer Niederösterreich
  • hochgeladen von Heidi Gimpl

Mit einem besonderen Image-Video, das ab 9. September in regionalen TV-Sendern und Online zu sehen sein wird, machen die NÖ Sport- und Freizeitbetriebe auf sich aufmerksam. Gleichzeitig wird der unbefugten Gewerbeausübung der Kampf angesagt. „Es zahlt sich aus, die Dienste eines Profis in Anspruch zu nehmen“, meint Fachgruppenobmann Gert Zaunbauer. Der Teufel schläft nicht, heißt es. Gesetzt der Fall, bei der unbeschwerten Sport- und Freizeitgestaltung passiert etwas? „Ein Unfall ist schon schlimm. Aber für den Kunden, der nicht die Dienste eines Profis in Anspruch genommen hat, kann das noch mehr Probleme mit sich bringen. Nur bei unseren Freizeitbetrieben, die allesamt Mitglieder der Wirtschaftskammer Niederösterreich sind, ist der Kunde auf der sicheren Seite“, weist Gert Zaunbauer auf einen sehr oft vernachlässigten Aspekt hin. „Wer ersetzt den Schaden?“ Selbst im unwahrscheinlichen Fall, dass der Pfuscher haftpflichtversichert wäre, sei die Versicherungsleistung mangels Gewerbeberechtigung keineswegs sichergestellt. Deshalb Zaunbauers Rat: „Buchen sie gleich bei den Profis. Dann können Sie wirklich unbeschwert ihr Sport oder Freizeitvergnügen genießen“

Wichtige Rolle bei der Freizeitgestaltung

Ob A wie Automatenbetriebe oder V wie Veranstaltungsorganisatoren, die Interessen von mehr als 30 Berufsgruppen werden von der NÖ Fachgruppe der Freizeit- und Sportbetriebe vertreten. Fremdenführer, Fitnessbetriebe, Tanzschulen, Solarien und noch viele mehr gehören dazu: „Wir sind schon eine sehr bunte Gruppe“, schmunzelt Obmann Gert Zaunbauer, selbst Inhaber einer Event- und Werbeagentur und fügt stolz hinzu: „Unsere über 2.900 Mitgliedsbetriebe bereichern das touristische Angebot und spielen eine wichtige Rolle bei der Freizeitgestaltung von Herrn und Frau Niederösterreicher.“

Wirtschaftsfaktor

Auch als Wirtschaftsfaktor sind die Freizeit- und Sportbetriebe nicht zu unterschätzen. Rund 3.500 MitarbeiterInnen finden hier eine Beschäftigung, davon über 30 Lehrlinge. Den stärksten Zuwachs an Mitgliedern gibt es bei den Reisebetreuern (+ 32%), gefolgt von den Fitnesstrainern (+ 8,4%) und der Organisation und Vermittlung von Veranstaltungen, Kongressen (+ 2,2 %).

https://www.facebook.com/wknoe/

Autor:

Heidi Gimpl aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.