Corona-Folge: Millionen zusätzliche Tote durch Tuberkulose, HIV und Malaria

Tuberkulose, HIV und Malaria sind noch immer sehr weit verbreitete Krankheiten, die jedes Jahr Millionen von Todesopfern fordern. Der Kampf gegen Tuberkulose hat in diesem Jahrhundert beträchtliche Fortschritte gemacht. Bis heuer wurden die Krankheiten sukzessive zurückgedrängt und erreichten in 2018, dem letzten Jahr für das Daten verfügbar sind, einen Tiefstand. Die Corona-Maßnahmen fordern nun zusätzliche Millionen an Toten.

"Covid-19 könnte all unsere Bemühungen zum Scheitern bringen und uns dorthin zurückbringen, wo wir vor 20 Jahren waren", sagte Dr. Pedro L. Alonso, der Direktor des globalen Malaria-Programms der Weltgesundheitsorganisation.

Corona Maßnahmen bringen massive gesundheitliche Nachteile

Es ist nicht nur so, dass das Coronavirus die wissenschaftliche Aufmerksamkeit von TBC, HIV und Malaria abgelenkt hat. Die Lockdowns, insbesondere in Teilen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas, haben laut Angaben von mehr als zwei Dutzend Gesundheitsbehörden, Ärzten und Patienten weltweit unüberwindbare Hindernisse für Patienten geschaffen, die reisen müssen, um Diagnosen oder Medikamente zu erhalten.

Etwa 80 Prozent der Tuberkulose, HIV und Malaria-Programme weltweit haben Störungen in den Diensten gemeldet und einer von vier Menschen, die mit HIV leben haben laut UN AIDS Probleme mit dem Zugang zu Medikamenten. Unterbrechungen oder Verzögerungen in der Behandlung können zu Arzneimittelresistenzen führen, die in vielen Ländern bereits ein erhebliches Problem darstellen.

In Indien, wo etwa 27 Prozent der weltweiten TBC-Fälle auftreten, sind die Diagnosen seit Beginn der Pandemie um fast 75 Prozent gesunken. In Russland wurden HIV Kliniken für Coronavirus-Tests umfunktioniert.

Die Malaria-Saison hat in Westafrika begonnen, wo weltweit 90 Prozent der Malaria-Todesfälle zu verzeichnen sind. Die normalen Präventionsstrategien - Verteilung von mit Insektiziden behandelten Bettnetzen und Besprühen mit Pestiziden - wurden jedoch aufgrund von Lockdowns eingeschränkt.

Schätzungen von zusätzlichen Todesfällen

Einer Schätzung zufolge könnte ein dreimonatiger Lockdown in verschiedenen Teilen der Welt und eine allmähliche Normalisierung über 10 Monate zu weiteren 6,3 Millionen Fällen von Tuberkulose und 1,4 Millionen Todesfällen führen.

Eine sechsmonatige Unterbrechung der antiretroviralen Therapie kann laut WHO zu mehr als 500.000 zusätzlichen Todesfällen aufgrund von Krankheiten im Zusammenhang mit HIV führen. Ein weiteres Modell des WHO prognostizierte, dass sich im schlimmsten Fall die Todesfälle durch Malaria auf 770.000 pro Jahr verdoppeln könnten.

Mehrere Experten des öffentlichen Gesundheitswesens, von denen einige den Tränen nahe waren, warnten davor, dass das Coronavirus, wenn sich die aktuellen Trends fortsetzen, wahrscheinlich Jahre, vielleicht Jahrzehnte des mühsamen Fortschritts gegen TBC, HIV und Malaria zunichte machen werden.

Der Global Fund, eine öffentlich-private Partnerschaft zur Bekämpfung dieser Krankheiten, schätzt, dass zur Minderung dieses Schadens mindestens 28,5 Milliarden US-Dollar erforderlich sind, eine Summe, die wahrscheinlich nicht aufzutreiben ist.

Verzögerungen sind tödlich

Der Ausgangspunkt in dieser ruinösen Kette von Ereignissen ist ein Versagen der Diagnose: Je länger eine Person nicht diagnostiziert wird und je später die Behandlung beginnt, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich eine Infektionskrankheit ausbreitet, krank macht und tötet.

Bei Malaria kann eine kurze Verzögerung der Diagnose schnell tödlich werden, manchmal innerhalb von nur 36 Stunden nach einem Fieberschub. "Es ist eine dieser Krankheiten, bei denen wir es uns nicht leisten können, zu warten", sagte Dr. Alonso.

Der WHO ist besorgt über den Anstieg der Malaria in Westafrika und erwägt nun ganzen Bevölkerungsgruppen Malariamedikamente zu verabreichen - eine Strategie des letzten Auswegs, die während der Ebola-Epidemie in Westafrika und des Aufstands von Boko Haram angewendet wurde.

Eine Verringerung der diagnostischen Kapazität kann den größten Einfluss auf die Tuberkulose haben und schwerwiegende Folgen für die Haushalte haben, da sich das Bakterium wie das Coronavirus am effizientesten in der Raumluft und bei Personen in engem Kontakt ausbreitet.

Jede Person mit TBC kann die Krankheit über ein Jahr auf weitere 15 Personen übertragen, was die Wahrscheinlichkeit einer Infektion von Personen in Innenräumen stark erhöht, die sie nach Beendigung der Quarantäne in ihren Gemeinden weiter verbreiten. Die Aussicht ist besonders besorgniserregend an dicht besiedelten Orten mit hohen TBC-Raten, wie den Favelas von Rio de Janeiro oder den Townships von Südafrika.

Die Infrastruktur zur Diagnose von HIV und TBC war ein Segen für viele Länder, die sich mit dem Coronavirus auseinandersetzten. GeneXpert, das Werkzeug zum Nachweis von genetischem Material aus TBC-Bakterien und aus HIV kann zur Diagnose auch RNA aus dem Coronavirus amplifizieren. Aber jetzt verwenden die meisten Kliniken die Maschinen nur, um nach dem Coronavirus zu suchen.

In den einzelnen Ländern hat die Pandemie zu einem starken Rückgang der TBC-Diagnosen geführt: 70% in Indonesien, 50 Prozent in Mosambik und Südafrika und 20 Prozent in China, so die WHO.

Lockdown hat laut Studie im UK zusätzlich 21.000 Menschen getötet

ILO: Verlust von weltweit 1,6 Milliarden Arbeitsplätzen durch Corona Maßnahmen

Gesundheitliche Kollateralschäden durch Corona-Maßnahmen in den USA 

Italien: Übersterblichkeit nur zur Hälfte von Covid-19 verursacht

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
6 9

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne 2 Übernachtungen im la pura-Resort in Gars/Kamp!

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen