CORONA: Wir haben die Realität aus den Augen verloren

... ist wohl der bekannteste Sager von Seneca, einem der wichtigsten Philosophen der Antike, einem Stoiker.

Den Verlust an Lebenserwartung in der Causa Corona können wir zwar objektiv mit einer gewissen Genauigkeit abschätzen, dies muss aber nicht zwangsläufig die Grundlage für unsere nächsten Entscheidungen sein. Jeder kann hier subjektiv entscheiden wie er möchte. 

Z.B. kann jemand den Mt. Everest mit einer Todesrate von etwa 6,5% besteigen, aber gleichzeitig Angst vor dem Flug dorthin haben. Absolut unlogisch, aber möglich. Z.B. weil ihm der Berg das Risiko wert ist, der Flug aber nicht.

Ganz einfach weil eben das Leben keinen objektiven Wert hat. Wir können es geringschätzen, oder hochhalten, es gibt keine Regeln dazu die irgendwo in diesem Universum unveränderlich eingemeißelt wurden. Verloren gehen kann nur genau dieser eine Augenblick, der jetzt, genau jetzt da ist, mehr nicht. Der Rest ist eine Erinnerung an die Vergangenheit, oder eine Projektion auf die Zukunft.

...

In einem Beispiel das ich hier nennen möchte, geht es um die in etwa 410 Verkehrstoten pro Jahr in Österreich. Grob abgeschätzt ist jeder Verkehrstote - bezogen auf den Verlust an Lebenserwartung - etwa 20 mal so relevant wie jeder Corona-Tote (Ganz einfach weil jünger, und weil Vorbelastungen keine Rolle spielen).

Und ganz grob abgeschätzt ist die Reduktion an Lebenserwartung in Österreich 90 Minuten für Corona, und ein Tag für die Verkehrstoten. Keine Dimension erschreckt uns nun, weil es immer noch keine signifikante Änderung der durchschnittlichen Lebenserwartung ergibt.

Wir fahren noch immer mit dem Auto, Fliegen noch immer mit dem Flugzeug - in letzter Zeit wohl etwas weniger, fahren noch immer mit dem Fahrrad, und gehen noch immer spazieren.

Wir würden doch niemals auf die Idee kommen auf das Autofahren zu verzichten, die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen auf 30 Stundenkilometer zu reduzieren, oder das Fahrradfahren zu verbieten.

Selbst als Fußgänger ist man gefährdet. Und zwar mehr als alle Corona-Toten in Österreich bis dato zusammengezählt!

(687 Corona Tote - die Hälfte weg für die Vorbelastungen - mal ca. 5 Jahre Restlebenserwartung ergibt 1700 verlorene Lebensjahre ist KLEINER ALS 68 Fußgänger mal ca. 40 Jahre Restlebenserwartung ergibt 2700 verlorene Lebensjahre. Gerechnet auf ein Jahr.)

...

Wenn wir nun für eine Bundesregierung entscheiden müssten, wie denn das Steuergeld bestmöglich eingesetzt werden sollte, wie der Aufwand des Staates bestmöglich eingesetzt werden sollte, dann würden wir uns doch eher auf Verkehrstote als auf Coronatote konzentrieren. Zumindest würden wir es nicht bevorzugen, wesentlich mehr für Corona als für Verkehr auszugeben.

Es ist nicht schön Menschen an Corona sterben zu sehen, Beschränkungen und Social Distancing wirkt mit Sicherheit, wenn auch nicht um diese zu verhindern, aber zumindest die Pandemie in die Länge zu ziehen um die Spitäler nicht zu überlasten. Aber es geht darum maßvoll zu agieren. Es geht darum die Relationen im Auge zu behalten.

Bewegungsmangel ist der Killer Nr. 1 in unserer Gesellschaft. Dann kommt Übergewicht und Zucker. Dann kommt Rauchen, Alkohol, Ernährung. Dann kommen Verkehrsunfälle. Und dann kommt Corona.

Influenza und Lungenentzündung sind für 2% der Todesfälle verantwortlich, und in diese Kategorie wird sich auch Corona einreihen. Aber vermissen wir denn nicht die Konzentration unserer Aufwände auf die restlichen 98%? Haben wir unser Augenmaß verloren?

Wie schon vorher angemerkt - die Reihung ist objektiv, die Entscheidung subjektiv. Wir können unser aller Kraft gerne auf Corona konzentrieren - eine legitime Entscheidung - aber halten wir dies für sehr geschickt?

Und selbst den Wunsch nach blauem Himmel ohne Flugzeuge aufgrund der Coronamaßnahmen kann man nachvollziehen. Ist ein absolut legitimer subjektiver Wunsch - nur internationalen Tourismus von dem so viel abhängt dürfen wir uns dann in Österreich auch nicht mehr wünschen.

...

Und halten wir es für geschickt unser aller Kraft für Gesundheit und der Verlängerung von Leben zu verwenden? Verwenden wir diese Kraft doch besser um voll zu "leben"!

Um zu Reisen, gute Bücher zu lesen, diese Welt zu erfahren, unsere Freundschaften zu pflegen, für unsere Familien da zu sein, und ob unserer Existenz Staunen und Euphorie zu empfinden. Denn unser Ende kommt bestimmt, vielleicht ein bisschen früher, oder ein bisschen später.

Aber wesentlich ist es nicht wie lange wir gelebt haben, sondern was wir davor gemacht haben.

Das Leben misst sich nicht in Atemzügen, sondern in Augenblicken, die uns den Atem geraubt haben.

Wir haben eine großzügige Lebensspanne erhalten, und doch meinen wir, nicht genug davon bekommen zu haben. Das Leben ist aber nicht kurz, sondern wir verschwenden nur einen großen Teil davon.

.

Buchtipp: 

.

Das Ende des Sebastian Kurz - Das bisher prominenteste Corona-Opfer Österreichs

CORONA: Seit gestern keine Neuinfektion - 2 Neuinfektionen...

Corona-Masken: Ein verseuchter Nährboden für Keime aller Art direkt vor unseren Lungen?

Wo bleibt der Solidaritätsbeitrag der Pensionisten zur Bewältigung der Corona-Krise?

Die wahre Ursache der Corona-Krise: Der schnöde Profit

Unsere Schulen gleichen Strafanstalten mit verschärften Haftbedingungen

CORONA: Es ist höchste Zeit aufzustehen und sich nicht mehr von Gut-Menschen terrorisieren zu lassen, die nicht imstande oder nicht willens sind die einfachsten Fakten mental auf die Reihe zu bekommen

.

Copyright © Harald Luckerbauer 2020

Newsletter Anmeldung!

4 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
6 9

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne 2 Übernachtungen im la pura-Resort in Gars/Kamp!

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen