NÖ Landtag
Einstimmiger Beschluss für bessere Krebsdiagnostik

VPNÖ Klubobmann Klaus Schneeberger
  • VPNÖ Klubobmann Klaus Schneeberger
  • Foto: Monihart
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Einstimmig: Landtag beschließt Meilenstein in der Medizintechnik Niederösterreichs: In der heutigen Landtagssitzung (20.5.) wurde eine Haftungsübernahme in Höhe von 13,3 Millionen Euro für das Projekt Zyklotron in Wiener Neustadt beschlossen.

NÖ. „Mit dem Zyklotron entsteht in Wiener Neustadt ein medizinischer Hotspot höchster Qualität im Bereich der Nuklearmedizin und der Onkologie“, beschreibt Schneeberger die Tragweite des Be- schlusses. Tumore haben oft einen deutlich intensiveren Stoffwechsel. Bei den nuklearmedizini- sches Verfahren werden diese Stoffwechselvorgänge mithilfe von Radionukliden im Körper sichtbar gemacht. Aktuell beziehen unsere Krankenhäuser die Radionuklide aus Seibersdorf und Linz, beide Anlagen sind älter als 20 Jahre.

„Je genauer die Diagnose, desto besser die Auswahl der Therapieform. Und genau das verspricht das Projekt Zyklotron“,

weiß Schneeberger, der den Nutzen für die Landsleute hervorstreicht: „Durch das Projekt Zyklotron in Wiener Neustadt werden wir den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern noch rascher, noch besser und noch siche-rer helfen können.“

Ein Konsortium, bestehend aus der Landesgesundheitsagentur, MedAustron und der Fachhoch- schule Wiener Neustadt wird eine eigene Gesellschaft gründen, die die Investitionen und die Er- richtung vornehmen und den operativen Betrieb führen wird. Bis Ende 2021 soll die Planung erfol- gen, 2022 soll mit der Errichtung des Zyklotron begonnen werden. Der Produktionsstart ist für 2025 geplant.

Innovative Projekte geben Hoffnung

"Niemand hier im Saal hat etwas gegen Spitzenmedizin für NÖ", sagt Hofer-Gruber von den NEOS. Der Standort mache Sinn, ob man eine eigene Betreibergesellschaft brauche, wisse er nicht. "Aber das wird man sich schon gut überlegt haben", führt er aus.
In die Vergangenheit blickt Helga Krismer-Huber von den Grünen: 2007 – also damals in der Finanzkrise – gab es Debatenn um Medaustron. Dennoch hat sich Einstimmigkeit im Landtag gefunden. Gerade in Zeiten der Unsicherheit muss man auch zeigen, dass innovative Projekte die Region aufwerten und Hoffnung geben können.

"Medizin, Forschung und Wissenschaft – da haben wir im Landtag die richtige Richtung eingeschlagen und hoffen, dass Leben gerettet werden können. Und wir stehen heute wieder in einer Krise und ich denke ein Forschungsprojekt gibt Hoffnung und Zuversicht",

stimmt auch sie zu. Ina Aigner von der FPÖ meint, dass von diesem nationalen Krebsforschungszentrum die gesamte österreichische Radioonkologie profitieren können, Kathrin Schindele von der SPÖ spricht von der jetzigen Gesundheitskrise und der herausfordernden Zeit.

Essentielle Impulse für die Zukunft

Der vorliegende Antrag sei sehr ausführlich, Schindele erinnert sich an die Schulzeit: "Physik zählte nicht zu meinen Lieblingsfächern". Aber das mache nichts, sie müsse nicht wissen, wie der Prozess funktionert, sie komme viel lieber ihrer politischen Aufgabe nach: "Deshalb unterstützen wir die Kooperation, damit sich der medizinische Cluster in Wr. Neustadt zu einem internationalen Forschungs- und Ausbildungsstandort im Bereich der Nuklearmedizin und der Onkologie weiterentwickeln kann", so Schindele, dass Forschung und Entwicklung essentielle Impulse, Investitionen sind Unterstützungen in die Zukunft sind.

Hand auf's Herz: Wie viel wissen Sie noch aus der Schulzeit?

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Marlene Kahler blickt auf eine tolle Olympia-Premiere mit zwei österreichischen Rekorden zurück.
Video 3

Exklusive Videos von Marlene Kahler und Gustav Gustenau
Tolle Rekorde und letzte Vorbereitungen: NÖ Olympia-Show vom 29.06.2021 (Video!)

Heute bei Näher dran an Olympia: während die eine bereits für Ö-Rekorde bei Olympia gesorgt hat, bereits sich ein anderer noch in Ruhe auf seinen großen Einsatz in Tokio vor – exklusive Videobotschaften von Marlene Kahler und Gustav Gustenau sowie vieles mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Olympia Studios! NÖ. Felix Auböck belegte im heutigen Finale über 800 Meter Freistil den siebenten Platz und bleibt somit leider ohne Olympia-Medaille. Der Tempoverschärfung der schnellsten Schwimmer konnte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen