Lebens.Med Zentrum Bad Erlach ausgezeichnet

Erstmals in Österreich neuer Standard QMS-Reha 3.0 umgesetzt
Das Lebens.Med Zentrum Bad Erlach und seine beiden Partnerbetriebe Moorheilbad Harbach und Lebens.Resort Ottenschlag wurden als erste Rehabilitations- und Gesundheitsbetriebe in Niederösterreich gemeinsam nach den international anerkannten Qualitätsmanagement-Normen QMS-REHA 3.0 und ISO 9001:2015 zertifiziert. Zahlreiche Ehrengäste nahmen an der Verleihung der Zertifikate in Moorbad Harbach teil.
In einem Kurzfilm und einer anschließenden Interviewrunde mit Karin Weißenböck (Geschäftsführerin Lebens.Med Zentrum Bad Erlach, Moorheilbad Harbach und Lebens.Resort Ottenschlag), Prim. Dr. Johannes Püspök (Ärztlicher Direktor Moorheilbad Harbach/Lebens.Resort Ottenschlag) und Prim. Univ.-Prof. Dr. Alexander Gaiger (Ärztlicher Leiter der Onkologischen Rehabilitation Lebens.Med Zentrum Bad Erlach) wurde der gemeinsame Weg zur Zertifizierung veranschaulicht und deren Bedeutung erklärt. Beim Festakt waren, neben zahlreichen weiteren Ehrengästen, Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Chefarzt Dr. Martin Skoumal (Pensionsversicherungsanstalt) anwesend, der in seinem Impulsreferat „Neue Wege in der Rehabilitation“ vorstellte. Den krönenden Abschluss des offiziellen Festaktes stellte die feierliche Übergabe der Zertifikate an Geschäftsführerin Karin Weißenböck dar. Durch das Programm führte Schauspielerin und Moderatorin Kristina Sprenger.
Auszeichnungen sind Meilensteine in der Qualitätsentwicklung
Das Lebens.Med Zentrum Bad Erlach und seine Partnerbetriebe sind damit unter den ersten in Österreich, die gleich zwei renommierte Qualitäts-Zertifizierungen tragen. Die Auszeichnung von drei Rehabilitationsbetrieben gemeinsam (im Rahmen einer sogenannten Matrix- Zertifizierung) erfolgte überhaupt erstmalig in Österreich. Am Standort Bad Erlach wurde außerdem die Lebens.Med Klinik ISO-zertifiziert. Ebenfalls erstmalig in Österreich: Die Anwendung der neuen, überarbeiteten Version 3 des aus Deutschland kommenden Standards QMS-Reha. Hintergrund und Ziel der beiden Normen: eine beweisbare, nachhaltige und ganzheitliche Gesundheitsförderung sowie eine erstklassige Betreuung durch qualifizierte Mitarbeiter innerhalb eines strukturierten Qualitätsmanagement-Systems.
Diese Auszeichnungen sind ein weiterer Meilenstein in der Qualitätsentwicklung der Betriebe. Begonnen hatte diese vor rund 20 Jahren im Moorheilbad Harbach mit der Entwicklung von Therapiestandards. Diese Qualitätsarbeit wurde in allen Partnerbetrieben von Beginn an ebenfalls umgesetzt. So wurde auch im Lebens.Med Zentrum Bad Erlach seit der Eröffnung
2014 auf strukturierte Prozesse Wert gelegt und mit dem Aufbau des Qualitätsmanagement- Systems für Rehabilitationszentrum und Klinik begonnen.
Karin Weißenböck über die erfolgreiche Zertifizierung: „‚Wer seine Stärken kennt, kann sich weiterentwickeln und seine Ziele erreichen‘ lautet unser Motto, unter dem wir nun auch die Zertifizierung mit den beiden international anerkannten Qualitätsmanagement-Normen erreichen konnten. Mein besonderer Dank gilt vor allem den Mitarbeitern, die das vergangene Jahr intensive Vorarbeit für das Audit geleistet haben und sich auch weiterhin darum kümmern, dass das Qualitätsmanagement gelebt wird und in ihre tägliche Arbeit einfließt. Durch das Setzen von Qualitätszielen arbeitet das gesamte Team laufend daran, unsere Patienten und Gäste während ihres Auftenthalts professionell und kompetent zu betreuen.“
Externes Audit als Abschluss der Erstzertifizierung
Nach einer intensiven Vorbereitungsphase von rund einem Jahr erfolgte die Erstzertifizierung im Rahmen eines einwöchigen, externen Audits im April 2017. Die Vorbereitung darauf übernahmen die internen Qualitätsteams gemeinsam mit einem externen Berater.
Christian Fleckenstein, leitender Auditor, in einer Grußbotschaft über das Audit: „Wir haben keine Qualitätsmanagements-Neulinge, sondern ein reifes und weit entwickeltes Qualitätsmanagement-System und eine gesundheitsfördernde Atmosphäre der Offenheit, Herzlichkeit und Zusammenarbeit erlebt.“
Neben den regelmäßigen externen Überprüfungsaudits und Re-Zertifizierungsaudits erfolgen auch in Zukunft interne Überprüfungen durch geschulte Mitarbeiter.
Über QMS-Reha und ISO 9001
Während die internationale, renommierte Norm ISO 9001:2015 besonders der kontinuierlichen Verbesserung des Qualitätsmanagement-Systems dient, wurde QMS-REHA speziell für den Bereich der medizinischen Rehabilitation entwickelt. Ziel dabei ist es, die Qualität nach innen sowie außen sicherzustellen und sichtbar zu machen. Die Kombination der beiden Normen ermöglicht es, Patienten noch stärker in den Mittelpunkt des Qualitätsmanagement-Systems zu stellen und die Qualitätsarbeit kontinuierlich zu verbessern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen