Wirtschaftskammer-Wahl 2020
NÖs Unternehmer wählen VP-Wirtschaftsbund klar auf Platz 1

Runde der Spitzenkandidaten: August Lechner (GW), Reinhard Langthaler (FW), Wolfgang Ecker (WB) und Thomas Schaden (SWV).
6Bilder
  • Runde der Spitzenkandidaten: August Lechner (GW), Reinhard Langthaler (FW), Wolfgang Ecker (WB) und Thomas Schaden (SWV).
  • Foto: Josef Bollwein
  • hochgeladen von Christian Trinkl

Nach dem Erfolg bei der Landwirtschaftskammerwahl (hier geht's zum Bericht) feiert die ÖVP einen weiteren großen Erfolg bei der Wirtschaftskammerwahl. In Niederösterreich kommt der Wirtschaftsbund auf 71,5 Prozent der Stimmen (minus 1,4 Prozentpunkte). Die Wahlbeteiligung sinkt zwar leicht, im Bundesländer-Vergleich haben jedoch nirgendwo mehr Unternehmer ihre Stimme abgegeben als in Niederösterreich.

NIEDERÖSTERREICH. Der Wirtschaftsbund mit seinem Spitzenkandidaten Wolfgang Ecker ist bei den Wirtschaftskammer-Wahlen in Niederösterreich klar als stimmenstärkste Fraktion hervorgegangen. Insgesamt 71,5 Prozent (minus 1,4) der Stimmen entfielen auf den Wirtschaftsbund. Auf dem zweiten Platz bleibt der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband SWV mit 11,5 Prozent (plus 0,3), gefolgt von Grüner Wirtschaft GW  mit 8,7 Prozent (plus 1,9), der Freiheitlichen Wirtschaft FW die 6,1 Prozent (minus 1,3) Prozent der Stimmen bekommt und der Liste UNOS, die sich um einen halben Prozentpunkt auf 1,6 Prozent steigert.

Wahlbeteiligung sinkt, aber NÖ ist dennoch "vorn"

Die Wahlbeteiligung ist mit 41 Prozent die höchste unter allen Bundesländern. Dennoch: Vor fünf Jahren hat sie noch 42,6 Prozent betragen – damals lag Niederösterreich noch auf Platz 3 im Bundesländervergleich. Somit sind Österreichs Unternehmer generell etwas wahlfauler geworden, da sich der Rückgang in Niederösterreich jedoch in Grenzen hält, liegen wir hier mittlerweile auf Platz 1.

Die Wirtschaftskammer weist darauf hin, dass Niederösterreich mit Abstand die meisten Personenbetreuer, meist Einzelunternehmer, hat. Diese fast 18.700 Stimmberechtigten sind generell schwer zur Stimmabgabe zu bewegen bzw. haben viele davon ihren Wohnsitz im Ausland (Stichwort: Personenbetreuung). Rechnet man diese Gruppe heraus steigt die Wahlbeteiligung auf 45,1 Prozent

Das ist umso bemerkenswerter, da in Niederösterreich mit Abstand die meisten Personenbetreuerinnen und –betreuer mit fast 18.700 Stimmrechten aktiv sind, die ihren Wohnsitz oft im Ausland haben und besonders schwer zur Stimmabgabe zu bewegen sind. Ohne Berücksichtigung der Fachgruppe Personenberatung und Personenbetreuung beträgt die Wahlbeteiligung 45,1 Prozent, ist also um vier Prozent höher.

Reaktionen der Spitzenkandidaten

„Mit so einem Wahlergebnis kann man nur zufrieden sein“, sagte Wirtschaftsbund-Spitzenkandidat Wolfgang Ecker zum Ausgang der Wahl. „Man sieht, dass sich Einsatz wirklich auszahlt.“

„Die Sozialpartnerschaft ist mir ein großes Anliegen. Wir werden viel Grundlagenarbeit leisten, unsere Themen einbringen und eine laute Stimme der Wirtschaft sein.“
- Wolfgang Ecker, designierter Präsident der Wirtschaftskammer Niederösterreich

Der Spitzenkandidat des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands, Thomas Schaden, sah „einen guten Tag“ für seine Fraktion. Man habe mit dem Plus und dem Halten des zweiten Platzes „die Wahlziele erreicht“.

Seitens der Freiheitlichen Wirtschaft erklärte Spitzenkandidat Reinhard Langthaler, dass man sich über ein Minus nie freuen könne. „Unter den derzeitigen Bedingungen war nicht mehr machbar.“
Zufrieden war dagegen der Spitzenkandidat der Grünen Wirtschaft, August Lechner. „Man soll sich die Ziele hoch setzen. Und wir haben uns die Ziele hoch gesetzt.“

Zwazl: „Österreichischer Meister bei der Wahlbeteiligung“

„Wir sind österreichischer Meister bei der Wahlbeteiligung“, freut sich WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl. Sie ist ja bei dieser Wahl nicht mehr angetreten und führt die Geschäfte noch bis zur anstehenden Wahl ihres Nachfolgers, Wirtschaftsbund-Obmann Wolfgang Ecker.

„Diese hohe Wahlbeteiligung zeigt die hohe Akzeptanz durch unsere Kunden, also unsere Mitglieder. Dieses Ergebnis stärkt Niederösterreichs Wirtschaft im Bund und im Land.“
- Sonja Zwazl

Auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hob den ersten Platz bei der Wahlbeteiligung hervor. „Herzliche Gratulation zur Stärke und Akzeptanz der Wirtschaftskammer Niederösterreich!“ Denn: „Nur eine starke Kammer ist eine gute Kammer!“

Mandate in Niederösterreich

In Mandaten gerechnet entfallen künftig 77,6 Prozent der Mandate auf den Wirtschaftsbund, 8,7% auf den SWV, 5,9% auf die Grüne Wirtschaft, 3,6% auf die Freiheitliche Wirtschaft, 3,2% auf die IVNÖ und 0,7% auf UNOS.

In den nächsten Wochen folgen nun die Konstituierungen in den einzelnen Fachorganisationen. Den Abschluss finden die niederösterreichischen Wirtschaftskammer-Wahlen 2020 mit der Konstituierung des neuen WKNÖ-Wirtschaftsparlaments am 11. Mai 2020, bei dem auch der neue Präsident gewählt wird.

Du willst keine Top Story mehr verpassen? Unsere Push-Nachrichten helfen dir dabei!
Autor:

Christian Trinkl aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen