Zwei (junge) Ideen rittern um den letzten Finalplatz: Wen schicken Sie ins Finale von "120 Sekunden"?

Diese beiden Ideen rittern um den letzten Startplatz im großen Finale von 120 Sekunden.
3Bilder
  • Diese beiden Ideen rittern um den letzten Startplatz im großen Finale von 120 Sekunden.
  • Foto: Bezirksblätter
  • hochgeladen von Christian Trinkl

Die Jury hat ihre Arbeit getan: Elf Ideen haben sich für das große Live-Finale von "120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee" qualifiziert. Jetzt sind Sie dran! Denn nur Sie alleine entscheiden, wer als zwölfter Finalist bzw. als zwölftes Team um Preise im Wert von 50.000 pitchen darf. Und das sind die Kandidaten:

NERVE – Lessons on Demand

Thomas Übellacker von der HAK Waidhofen an der Ybbs hat gemeinsam mit anderen Schülern "NERVE – Lessons on Demand" entwickelt. Ausgangspunkt war die langwierige Krankeheit eines Mitschülers und die Frage, wie dieser dem Unterricht am besten folgen könnte. Die Lösung: Der Unterricht wird aufgezeichnet. Die Unterrichtsstunden stehen so digital zum Abruf bereit. Zugriff haben dabei jeweils nur berechtigte Schüler, der Lehrer kann bestimmte Teile der Unterrichtsstunde auch sperren bzw. im Nachhinein bearbeiten. Schüler können schwierige oder versäumte Unterrichtseinheiten jederzeit "Nachholen".

QuickSpeech – Angestelltenweiterbildung von morgen

Lukas Snizek arbeitet mit seinem Team an der steten Weiterbildung von Angestellten. Unternehmen und Mitarbeiter sollen davon gleichermaßen profitieren. "Wir bilden effizient mit minimalen Aufwand, garantieren motivierendes Zielverfolgen und schneiden unsere Leistungen auf jeden Kunden individuell zu. Begleitet werden wir von sprachlich-institutioneller Seite", so Snizek.
Das Lernen erfolgt in Form eines Spiels mittels der QuickSpeech-App. Unser Prinzip: Jeden Tag ein bisschen besser.

Das Voting läuft vom 28. Oktober bis zum 10. November.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen