Bundeslandwetter

Wetterlage
Eine Tiefdruckentwicklung über Norditalien einerseits und eine Störungszone von Norden her andererseits sind die wetterbestimmenden Faktoren am Dienstag. Als Folge bricht der Föhn zusammen, aus Nordwesten sickern allmählich deutlich kältere Luftmassen in den Ostalpenraum.
Aussichten für Niederösterreich am Dienstag
Von früh bis spät ist der Himmel bedeckt, dazu muss man vor allem südlich der Donau immer wieder mit etwas Regen rechnen. Die Schneefallgrenze sinkt mit den Niederschlägen rasch wieder auf rund 1000m Seehöhe, bis zum Abend dann noch weiter auf rund 500m Seehöhe. Der Wind dreht am Vormittag von Südwest auf West und bläst tagsüber mäßig bis lebhaft, abends oft nur noch schwach. Die Frühtemperaturen umspannen 3 bis 11 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 5 bis 13 Grad, wobei es oft schon am späten Vormittag wieder abkühlt.
Aussichten für Niederösterreich am Mittwoch
In der Früh und am Vormittag ist es meist noch dicht bewölkt, im südlichen Bergland schneit es noch leicht. Von Nordwesten her werden sonnige Auflockerungen aber rasch häufiger, der Nachmittag schließlich verläuft im ganzen Land überwiegend sonnig. Der Wind weht schwach bis mäßig tagsüber aus West, abends aus Ost bis Süd. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus 3 und plus 3 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 2 und 5 Grad.
Wetter
© ZAMG