Bundeslandwetter

Wetterlage
Mit einer südwestlichen Höhenströmung werden abermals sehr warme Luftmassen in den Ostalpenraum geführt. Vorderseitig einer Tiefdruckentwicklung über Westeuropa steigt die Gewitterneigung in Österreich ab Dienstag jedoch deutlich an und es wird zunehmend unbeständig.
Aussichten für Niederösterreich am Montag
Von Westen her ziehen zeitweise Wolken durch, die Sonne zeigt sich jedoch immer wieder. Die Wetterlage ist deutlich stabiler als zuletzt und Schauer und Gewitter sind nahezu auszuschließen. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest und wird zum Abend hin deutlich schwächer. Frühtemperaturen 15 bis 19 Grad, Tageshöchsttemperaturen 26 bis 32 Grad.
Aussichten für Niederösterreich am Dienstag
Meist überziehen hohe Wolkenfelder das Land, wobei die Sonne jedoch häufig durchscheint. Erst am Nachmittag nimmt die Neigung zu einzelnen Schauern und Gewittern vom Bergland her zu. Im östlichen Flachland bleibt es zumeist trocken. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Südost bis Süd. Frühtemperaturen 14 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 28 bis 34 Grad.
Wetter
© ZAMG