Pilotversuch
In der Teststraße selber Abstrich nehmen

Künftig könnte ein Teil der Besucher in den öffentlichen Teststraßen die Abstriche selbst abnehmen. Alles weitere würde aber weiterhin vom Fachpersonal übernommen.
  • Künftig könnte ein Teil der Besucher in den öffentlichen Teststraßen die Abstriche selbst abnehmen. Alles weitere würde aber weiterhin vom Fachpersonal übernommen.
  • Foto: Drecun/panthermedia
  • hochgeladen von Ingo Till

Um die Kapazitäten in den öffentlichen Teststraßen erweitern zu können, soll ein Teil der Besucher den Abstrich mittels „Nasenbohrer“-Test unter Aufsicht selbst abnehmen. Ob diese Variante funktioniert wird vorerst an zwei Standorten in Linz und Wels ausprobiert.

OÖ. Im Rahmen eines Pilotversuchs prüft das Land Oberösterreich nun die Möglichkeit, mittels Angebot zur „Selbsttestung innerhalb der öffentlichen Teststraßen“ die Kapazitäten weiter zu steigern. Ab 14. April, wird diese neue Variante vorerst in der Messehalle Wels und am Standort Doppl:Punkt in Leonding getestet. „Viele führen die Schnelltests schon jetzt regelmäßig zu Hause durch und sind deshalb recht routiniert. Insofern sind wir zuversichtlich, dass die Menschen das auch in Anspruch nehmen. Je nach Ergebnis des Pilotbetriebs werden wir über eine Ausweitung in Oberösterreich entscheiden“, so Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander.

Behördlich anerkannt

Die zu testende Person kann frei wählen, ob sie einen Antigentest wie bisher durch das medizinische Personal durchführen lassen möchte oder sich mittels Antigen-Selbsttest, dem sogenannten „Nasenbohrertest“, lieber selbst testet. In diesem Fall erfolgt die Abnahme unter Aufsicht und Anweisung des Fachpersonals vor Ort. Der Vorteil ist, dass trotz selbst durchgeführtem „Nasenbohrertest“ das Ergebnis behördlich anerkannt ist und damit etwa für den Friseurbesuch verwendet werden kann. Auch bei weiteren Öffnungsschritten kann das Testergebnis, falls das erforderlich ist, als Eintrittstest im Kultur- oder Gastrobereich von großer Bedeutung sein.

Entscheidung vor Ort

Die Anmeldung bleibt unverändert. Die Entscheidung, wie der Test erfolgen soll, braucht erst beim Check-in vor Ort getroffen werden. Wird eine Selbsttestung gewählt, stehen dafür mehrere parallel laufende Stationen zur Verfügung. Das medizinische Personal beaufsichtigt die ordnungsgemäße Abnahme, übernimmt das Röhrchen mit der Probe und führt alle weiteren Schritte durch. Das Testergebnis wird, wie bisher auch, per SMS oder E-Mail verschickt.


Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
12 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen