Ärztekammer OÖ
Strategien zur Bewältigung des Lockdowns

Wer aus dem Tief nicht mehr von selbst herausfindet, sollte sich Hilfe holen.
  • Wer aus dem Tief nicht mehr von selbst herausfindet, sollte sich Hilfe holen.
  • Foto: Foto_vika/panthermedia
  • hochgeladen von Marlene Mülleder

Schon wieder Lockdown und schon wieder persönliche Einschränkungen. Familien rücken nun näher aneinander, während ältere Menschen und Singles öfter alleine sind. Das alles belastet die Psyche. Ein paar Tipps der Ärztekammer OÖ zur Bewältigung der Situation:

OÖ. Eine schnellere Reizbarkeit ist nur ein Ausdruck in einer derartigen Situation. Dazu gibt es noch viele weitere Warnsignale: Wer einfach anders reagiert also sonst, oder häufiger von Ängsten heimgesucht wird, der sollte rasch Hilfe in Anspruch nehmen.

„Im Lockdown, wenn viele Personen zu Hause sind, dann kann es schon einmal zu Konflikten kommen. Vor allem dann, wenn die Meinungen auseinander gehen“, sagt Primar Jörg Auer, Vorstand der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin am Kepler Universitätsklinikum und Co-Referent für psychosoziale, psychosomatische und psychotherapeutische Medizin an der Ärztekammer für Oberösterreich.

Hilfe holen bei psychischer Belastung

Die psychische Belastung verschafft sich über körperliche Beschwerden ihr Ventil: Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Verspannungen stehen an vorderster Front. Wer Hilfe braucht, der findet ein breites und niederschwelliges Angebot: Fachärzte für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin, die Kriseninterventionsstelle (0732/2177) und auch die Telefonseelsorge (142) stehen zur Verfügung.

Wichtig ist für Auer auch, dass man an seine finanzielle Situation denkt. Wer ständig Angst hat, dass er den Job verliert oder die Rechnungen nicht mehr bezahlen kann, der sollte rasch und präventiv bei der Schuldnerberatung vorsprechen.

Kurzinterview mit Primar Auer

Welche Warnsignale deuten darauf hin, dass man psychisch unter Druck gerät?
Auer: Wenn sich die Ängste und Sorgen auch dauerhaft körperlich bemerkbar machen. Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und Verspannungen sind solche Symptome. Da ist es Zeit, recht rasch Hilfe aufzusuchen.

Wie lässt sich das Gleichgewicht wiederherstellen?
Man sollte auf jeden Fall viel Zeit in der Natur verbringen. Vor allem zur Mittagszeit oder bei schönem Wetter, damit man viel Sonnenlicht abbekommt. Damit reduziert sich gleich die Anspannung deutlich. Es ist wichtig sich mit Dingen zu beschäftigen die einem Freude machen, einen interessieren, auch wenn durch den Lockdown in veränderter Form.

Wie gehen Singles und alle anderen mit dem Mangel an persönlichen Kontakten am besten um?
Der Austausch über technische Geräte, weil ja der persönliche eingeschränkt ist, erfolgt am besten per Telefon oder Video. Dieser Austausch ist viel belebender und intensiver als der über eine Kurznachricht via Handy oder Smartphone.



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Beliebte Video-Beiträge

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen