2.400 Tests als Vorgabe
Stelzer: „Bund muss Voraussetzungen schaffen“

Es soll nun täglich mehr getestet werden.
  • Es soll nun täglich mehr getestet werden.
  • Foto: ktsdesign/panthermedia
  • hochgeladen von Ingo Till

Derzeit werden in Oberösterreich mehr als 700 Testungen täglich durchgeführt – stufenweise wird erhöht. Ziel: So bald als möglich rund 2.400 Tests täglich.

OÖ. 700 Tests auf Covid-19 werden täglich in Oberösterreich durchgeführt. „Damit liegen wir bundesweit im Spitzenfeld“, erklären Landeshauptmann Thomas Stelzer und Gesundheitsreferentin Christine Haberlander. Laut aktuellsten Vorgaben des Gesundheitsministerium sollen österreichweit schon bald täglich 15.000 Personen getestet werden. Das ergibt für OÖ ein Pensum von 2.400 – mehr als das dreifache der aktuellen Anzahl.

Stelzer: „So viel wie möglich testen“

„Ja, wir sollten so viel wie nur möglich testen, um die Ausbreitung des Corona-Virus effektiv zu bekämpfen“, sagt Stelzer. Allerdings müsse seitens des Gesundheitsministeriums für genügend Materialnachschub gesorgt werden, um die Vorgaben umsetzen zu können.

Keine Akzeptanz bei „Testverweigerern“

Keine Akzeptanz gebe es bei „Testverweigerern“. Konkreter Anlass ist die Testung der Volksschule in Alberndorf. Hier haben zwei Eltern den Gaumenabstrich, der für den Covid19-Test notwendig ist, nicht zugelassen. Rechtliche Schritte sollen nun folgen.

Autor:

Ingo Till aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen