Keine schädlichen Stoffe
Alle Kindersitze im ÖAMTC-Test sind „sauber“

Die richtige Montage und Handhabe sind bei Kindersitzen im Auto ausschlaggebend.
4Bilder
  • Die richtige Montage und Handhabe sind bei Kindersitzen im Auto ausschlaggebend.
  • Foto: ÖAMTC/Stephan Huger
  • hochgeladen von Ingo Till

Krebserregende Substanzen in Kindersitzen sind laut ÖAMTC-Test vorerst Geschichte.

Der ÖAMTC und seine Partner haben aktuelle Auto-Kindersitze auf Sicherheit, Bedienung, Ergonomie und Schadstoffgehalt getestet. Steffan Kerbl, Kindersitz-Experte des Mobilitätsclubs, zu den Ergebnissen: „Es gab diesmal zwar kein ,sehr gut‘, allerdings musste auch keines der 23 Modelle mit ,nicht genügend‘ bewertet werden. Daran zeigt sich schon, dass die Hersteller unsere Empfehlungen und Verbesserungsvorschläge ernst nehmen.“ Im Detail wurden 17 der 23 getesteten Kindersitze mit „gut“ bewertet, fünf erreichten ein „befriedigend“ und nur ein Modell war „genügend“.

Ein Problem, das scheinbar der Vergangenheit angehört, ist das der Schadstoffbelastung bei ansonsten gut bewerteten Kindersitzen. „Vor allem in den Bezügen wurden immer wieder krebserregende Stoffe gefunden. Erfreulich, dass diesmal alle Modelle gute bis sehr gute Ergebnisse in diesem Kriterium erzielen – es geht also auch ohne teils hochgiftige Substanzen", hält Kerbl fest. Wenig zu bemängeln gab es in Sachen Ergonomie: Platzangebot im Sitz, Platzbedarf im Auto, Sitzposition und Komfort sind bei fast allen Modellen im grünen Bereich. 

Nur ein „genügend“

Das einzige „genügend“ im Test erhielt der „Osann Flux Plus“. Dem günstigen Modell wurde ein erhöhtes Verletzungsrisiko bei Frontalzusammenstößen und eine instabile und komplizierte Befestigung im Auto attestiert. „Eigenheiten beim Einbau“ stellten die Tester auch bei der Sitzschale „Beryl“ von Maxi-Cosi fest. Aufgrund der Eignung für Kinder zwischen null und sieben Jahren ist bei diesem Modell einiges zu beachten. 

ÖAMTC hilft beim Einbau

Eltern die Bedenken haben können sich übrigens einfach an den ÖAMTC wenden: Bei der Auswahl des passenden Sitzes und beim Einbau ins eigene Auto helfen geschulte Experten an jedem Stützpunkt. Denn nur, wenn der Kindersitz korrekt eingebaut ist, kann er im Fall des Falles seine volle Wirkung entfalten. Alle Infos zum Test auf oeamtc.at/kindersitztest

Autor:

Ingo Till aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen