Markus Achleitner
100 Tage im Amt

Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner zog im Softwarepark Hagenberg Bilanz, zu seinen „ersten 100 Tage im Wirtschaftsressort“.
  • Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner zog im Softwarepark Hagenberg Bilanz, zu seinen „ersten 100 Tage im Wirtschaftsressort“.
  • Foto: Land OÖ/Liedl
  • hochgeladen von Julian Engelsberger

„Die ersten 100 Tage fühlen sich so an, als ob man sehr schnell sehr viel in die richtigen Bahnen bringen konnte“, erklärt Landesrat Markus Achleitner.

OÖ. 100 Tage sind vergangen, seit Markus Achleitner den ehemaligen Landesrat Michael Strugl beerbt hat. Nun resümiert er, was in dieser Zeit alles umgesetzt wurde sowie seine Pläne für die Zukunft. Mit der wirtschaftspolitischen Strategie „Fit for Future. Oberösterreich 2030“ will Achleitner das Bundesland für die kommenden Herausforderungen rüsten:

  • Digitalisierung, Hagenberg als Mekka der OÖ. Digitalisierung
  • Demografie, ein Drittel weniger Kinder bei boomender Wirtschaft
  • Mobilität, Kraftstoffe der Zukunft
  • Energie, Energieleitregion OÖ in Sachen Energieeffizienz und erneuerbarer Energie

Mit Antworten auf diese Themen möchte Achleitner Oberösterreich unter die Top-Wirtschaftsregionen Europas führen. Bereits in Ausarbeitung ist die neue Wirtschafts- und Forschungsstrategie „#Upper Vision 2030“.

„Der Fachkräftebedarf wird als besondere Herausforderung gesehen. Daher haben wir mit dem ‚OÖ. Powerprogramm Fachkräfte‘ ein Maßnahmenbündel geschnürt, um den künftigen Fachkräftebedarf decken zu können“, betont Achleitner.

Das Maßnahmenbündel bestehe aus drei Säulen: bedarfsgerechte Qualifizierung, Aktivierung aller Potenzialgruppen sowie Gewinnung und Bindung von Fachkräften. Ein weiterer wichtiger Punkt für den Landesrat ist der Weg zur Energieleitregion, „daher setzen wir auf den schrittweisen Ausstieg aus dem Heizen mit Öl“.

„Die vier Gamechanger werden alles verändern, Oberösterreich stellt sich darauf ein und wird diesen Wandel aktiv mitgestalten, damit Oberösterreich 2030 genauso gut dasteht wie heute“, so der Wirtschaftslandesrat. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen