Land OÖ: Förderprogramm für Wirtschaft
5G-Studie soll 2020 fertig sein

Der neue Mobilfunkstandard erlebt die Übertragung von großen Datenmengen in kürzester Zeit.
  • Der neue Mobilfunkstandard erlebt die Übertragung von großen Datenmengen in kürzester Zeit.
  • Foto: contrastwerkstatt/fotolia
  • hochgeladen von Thomas Kramesberger

OÖ/Ö. Das Reizwort heißt "5G": Der neue Mobilfunkstandard wird derzeit in Bezug auf intensivere Strahlenbelastung und deren gesundheitlichen Folgen intensiv diskutiert. Bis Jänner 2020 soll eine Studie der Arbeitsgemeinschaft des Instituts für Technikfolgenabschätzung (ITA) und des Austrian Institute of Technology (AIT) vorliegen, informiert Umweltlandesrat Rudi Anschober (Grüne). Der Fokus der Studie liegt auf einer Aufbereitung des aktuellen Wissensstandes. „Wir wollen die Sorgen der Bevölkerung ernst nehmen und ohne Panikmache oder Verharmlosung aufklären", so Anschober

Laut Umweltmediziner Hans-Peter Hutter liegen zu den bisher für 5G freigegebenen Frequenzen (um 3,45 GHz) noch keine gesundheitsrelevanten Studien vor. Nachsatz: "Aufgrund dieses Fehlens kann bei einer umweltmedizinischen Beurteilung nur auf Basis theoretischer Überlegungen vorgegangen werden. Rein physikalisch ist bei den höheren Frequenzen die Eindringtiefe der Strahlung geringer", so Hutter. Grundsätzlich empfiehlt der Experte – und das gilt generell für alle "Funk-Geräte": Kurze Handygespräche führen, nicht im Auto telefonieren, Headsets nutzen und das Handy in der Nacht möglichst weit weg lagern.

Wirtschaftsförderung für 5G-Anwendungen

Abseits des gesundheitlichen Aspekts wird die 5G-Technologie in Zukunft auch wirtschaftliche Auswirkungen haben, Stichwort: Digitalisierung. „Die Verfügbarkeit der 5G-Infrastruktur hat für die zukünftige Entwicklung des Wirtschaftsstandorts einen sehr hohen Stellenwert. Um die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle in Oberösterreich voranzutreiben, hat das Land OÖ nun auch ein eigenes Förderprogramm gestartet“, sagt Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner (ÖVP). Die Förderung von "5G-Pilotanwendungen für OÖ" umfasst die Entwicklung von 5G-Anwendungen samt Pilotbetrieb in OÖ.

Autor:

Thomas Kramesberger aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.