Vorhang Auf
Altlandeshauptmann Pühringer über den Vorhangfall

Altlandeshauptmann Josef Pühringer über seine Reisen in die kommunistische Tschechoslowakei: "Es war jedes Mal deprimierend."
  • Altlandeshauptmann Josef Pühringer über seine Reisen in die kommunistische Tschechoslowakei: "Es war jedes Mal deprimierend."
  • Foto: Seniorenbund OÖ
  • hochgeladen von Marlene Mülleder

Zurzeit des Falles des Eisernen Vorhanges war Landeshauptmann a. D. Josef Pühringer Landesrat. Er erinnert sich zurück an diese Zeit.

OÖ. "Ich war in der Zeit des Kommunismus zweimal in Tschechien. Es war jedes Mal deprimierend. Einmal waren wir im Erzgebirge, im Riesengebirge, um uns das Waldsterben anzusehen. Und wir haben gesehen, wie groß die ökologische Katastrophe dort war und zum Teil heute noch ist. Das zweite Mal waren wir mit einer hochkarätigen Delegation drübern unter Führung des damaligen Landeshauptmanns und mit Bürgermeister Dobusch, alle Parteien waren vertreten. Wir wollten ein Ziel erreichen. Dass die Oberösterreicher und insbesondere die Mühlviertler zwei-, drei- viermal im Jahr einen Zugang zum Plöckensteiner See bekommen. Wir haben nichts erreicht. Vier Tage umsonst. Anderthalb Jahre später hat man uns salutiert und durchgewunken. Das war wie ein Wunder!" 

Die Kontaktarbeit mit Tschechien fiel dann in seine Zeit als Landeshauptmann. Die Zusammenarbeit sei durch Temelin, die Benes-Dekrete und die heimatvertriebenen Böhmerwäldler immer etwas erschwert gewesen: "Wir haben schon ganz gute Brücken geschlagen, wie etwa bei der Landesausstellung, bei der Staatpräsident Zeman in Freistadt war und wir mit Bundespräsident Fischer drüben waren. Ich denke dass da aber noch viel zu tun ist. Die Grenzen sind offen, die Zäune weggeräumt, aber in den Köpfen und Herzen sind schon noch Restbestände da und da heißt es, über die Grenzen hinweg zusammenarbeiten," so Pühringer

Autor:

Marlene Mülleder aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.