Elisabeth Köstinger
Appell an Industrie, heimisches Holz zu verwenden

Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ, Georg Strasser, Präsident des Bauernbundes Österreich, Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, Markus Achleitner, Wirtschaftslandesrat Oberösterreich und Jakob Auer, Aufsichtsratspräsident der Raiffeisenlandesbank OÖ (v. l.).
  • Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ, Georg Strasser, Präsident des Bauernbundes Österreich, Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, Markus Achleitner, Wirtschaftslandesrat Oberösterreich und Jakob Auer, Aufsichtsratspräsident der Raiffeisenlandesbank OÖ (v. l.).
  • Foto: RLB OÖ/Strobl
  • hochgeladen von Julian Engelsberger

Unterstützung der Forstwirte und Lebensmittelkennzeichnung stehen für Bundesministerin Köstinger im Vordergrund.

OÖ. Die Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, Elisabeth Köstinger, war zu Gast bei Raiffeisenlandesbank-OÖ-Direktor Heinrich Schaller. Sie erklärte, dass der Bund die heimischen Forstwirte mit unter anderem Versicherungs- und Lagerlösungen unterstütze, um die Kosten von Schadholzfällen abzufedern.  

„In schwierigen Zeiten gilt es, zusammenzuhalten und die heimischen Forstwirte zu unterstützen“, mit diesen Worten appelliert Köstinger an Österreichs Industrie, auf heimische Holzbestände zurückzugreifen.

Denn das Schadholz, welches zur Zeit aus den Wäldern gebracht wird, soll möglichst rasch weiterverarbeitet werden, um nicht noch mehr an Wert zu verlieren.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist für die Bundesministerin die Lebensmittelkennzeichnung. Der Konsument soll dadurch sofort erkennen können, woher die Rohstoffe eines Produktes stammen. 

Ein anderes Thema sprach Oberösterreichs Tourismus- und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner an: „Der ländliche Raum darf digital nicht austrocknen. Daher muss die Politik für eine digitale Infrastruktur in den Regionen sorgen.“

Auch diese Aufgabe ist in den Augen Köstingers ein entscheidender Faktor, denn „die Digitalisierung soll auch einen Vorteil für die Bauern am Land bringen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen