Wahlanalyse
"Comback der OÖVP in den Städten"

ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer: Comeback der OÖVP in den Städten.
  • ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer: Comeback der OÖVP in den Städten.
  • Foto: övp/fotokerschi.at
  • hochgeladen von Thomas Winkler, Mag.

Es gibt ein "Comeback der OÖVP in den Städten". Das wichtigste Ergebnis der Analyse der Nationalratswahl 2017 durch ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer.

In den Städten landete die ÖVP entweder auf Platz eins oder konnte den Abstand zur erstplatzierten Partei deutlich verringern. Von der bei dieser Wahl gebeutelten FPÖ eroberte die ÖVP das Innviertel zurück – mit Zuwächsen von 5,9 Prozent (Bezirk Ried) bis acht Prozent (Bezirk Braunau).
Es sei im Gegensatz zur SPÖ gelungen, Freiheitliche Wähler wieder zurückzugewinnen, so Hattmannsdorfer. "Es wird deutlich, dass die SPÖ im Zeitverlauf den Status einer Volkspartei verloren hat. Somit bleibt die ÖVP quasi die einzige Volkspartei in der österreichischen Parteienlandschaft."
In den letzten 50 Jahren konnte die Oberösterreichische Volkspartei zum insgesamt dritten Mal eine Nationalratswahl gewinnen. Dies sei umso bemerkenswerter, "weil Oberösterreich strukturell bedingt immer ein rotes Bundesland war".

Autor:

Thomas Winkler, Mag. aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.