Neuer SPÖ-Landesgeschäftsführer
Georg Brockmeyer will "kommunikative Zuspitzung"

SPÖ-Landesgeschäftsführer Georg Brockmeyer und Parteichefin Birgit Gerstorfer.

OÖ. Der gebürtige Deutsche Georg Brockmeyer ist seit 3. Juni neuer  Landesgeschäftsführer der SPÖ Oberösterreich. Die Personalie wurde im SP-Landesparteivorstand einstimmig durchgewunken. Brockmeyer verdiente sich als Kommunikationschef von Christian Kern sowie als Wahlkampfleiter der SPD Niedersachsen erste Sporen. Der 44-Jährige lebt seit 1998 in Österreich und hat mit seiner oberösterreichischen Lebensgefährtin einen gemeinsamen Sohn.
Seine Hauptaufgabe sieht Brockmeyer in der "kommunikativen Zuspitzung" –  inhaltlich will die SPÖ im anstehenden Nationalratswahlkampf die Themen Wohnen, Pflege und Umweltschutz in den Mittelpunkt stellen. Zudem gehe es darum, die Vertrauensbasis in die Politik wieder zu stärken und Position gegen Korruption zu beziehen, ergänzt Landesparteichefin Birgit Gerstorfer.

Angesprochen auf seine früheren Kontakte zu Tal Silberstein, dem ehemaligen Spin-Doctor der SPÖ, verweist Brockmeyer auf seinen grundsätzlichen Politikzugang: "Ich streite mich gerne über Sachthemen, aber ungern über Kontakt in der Vergangenheit". Und mit Silberstein habe er seit 2005 keinen Kontakt mehr gehabt, so der neue SPÖ-Landesgeschäftsführer.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen