Anschober klagt Gudenus
Nach „Rufmord“ Klagen gegen FPÖ und Medien

Landesrat Rudi Anschober (Die Grünen OÖ)
  • Landesrat Rudi Anschober (Die Grünen OÖ)
  • Foto: Die Grünen OÖ
  • hochgeladen von Ingo Till

OÖ. Vor drei Wochen hat FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus Terrorismus-Vorwürfe gegen einen jungen Lehrling mit Asylhintergrund verbreitet – Wie sich herausstellte hatte man bei der FPÖ die „Fakten“ nicht überprüft, die Anschuldigungen waren schlichtweg falsch.  „Damit wurde in Österreich eine Grenze überschritten. Dieses Vorgehen kann und darf nicht hingenommen werden, danach kann nicht zur Tagesordnung übergegangen werden“, so Landesrat Rudi Anschober. Ansonsten stelle sich die Frage, „wer als Nächster herausgepickt wird, wer als Nächster vorgeführt und verleumdet wird“. Dass der „Rufmord“ kurz vor der Abschaffung des Zugangs zur Lehre und der Fortsetzung der Abschiebung von Lehrlingen erfolgt ist, ist für Anschober kein Zufall. „Damit sollte das Ansehen der Lehrlinge und der Initiative "Ausbildung statt Abschiebung" beschädigt werden“, ist er sich sicher.

„Hohe Erfolgsaussichten“ für Klagen
Anschober hat daher die Anwältin Maria Windhager beauftragt, die Möglichkeit von Rechtsschritten zu prüfen. Windhager nach der Prüfung: „Landesrat Anschober und der betroffene Lehrling könnten mit hohen Erfolgsaussichten zahlreiche Ansprüche wegen Verletzung von Persönlichkeitsrechten geltend machen.“ Anschober werde jedenfalls Rechtsschritte einleiten – zunächst wegen der falschen Behauptungen von Gudenus. Ob der betroffene Lehrling dies ebenfalls verwirklicht, werde er in Kürze entscheiden. „Mein Ziel ist jedenfalls die vollständige Rehabilitierung des Betroffenen“, so der Landesrat.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen